Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: Travesta.de

Testbericht: Travesta.de Abzocke

Der Test: Travesta.de Abzocke oder seriöses Angebot?

Als unser Team zum ersten Mal mit dem Seitennamen Travesta.de konfrontiert wurde, gab es leicht zweifelnde Gesichter. Denn viele Seitennamen erklären sich von alleine, geben direkt Aufschluss über thematische Inhalte. Nicht so hier. Die Frage war nämlich, ob wir es mit einem Angebot zum Thema Reisen (Travel) oder vielleicht Baukonstruktion (Traversen) zu tun hatten. 

Travesta.de - Mitgliederbereich

Der erste Eindruck

Allerdings hätten beide Möglichkeiten nicht wirklich zu unserem Tätigkeitsfeld gepasst. Erst allmählich wurde uns klar, worum es hier geht: Die Plattform richtet sich an Transvestiten, Transsexuelle, Crossdresser oder auch Personen, die sich zwischen zwei Geschlechtern stehend fühlen. Auch Menschen, denen ihr ursprüngliches Geschlecht nicht als verbindlich erscheint, finden sich hier repräsentiert. Die Seite versteht sich als Treffpunkt zum Kennenlernen, zum Austausch von Meinungen und Erfahrungen zu den Themen Transgender, Fetisch, Transsexualität und mehr. Dieses Angebot wurde vor beinahe 15 Jahren aufgesetzt und inzwischen haben sich rund 70.000 Personen angemeldet. Unseren Erfahrungen nach herrscht eine rege Aktivität und man kann von einer gut gepflegten Webseite ausgehen. Das zeigen die hochaktuellen Hinweise auf verschiedene Veranstaltungen. Die vielen Menüs mögen auf den ersten Blick etwas überladen oder unübersichtlich wirken. Doch wir haben uns nach kurzer Zeit gut zurechtgefunden.

Was uns aber immer wieder störend aufgefallen ist, waren die verschiedenen Hinweise auf den notwendigen Abschluss einer Premium Mitgliedschaft. Diese ist eine Voraussetzung für die Nutzung aller angebotenen Features. Zwar spricht der Betreiber nur von ungefähr 20% aller Funktionen. Aber jedem von uns erschien dieser Wert im Sinne der Werbung für die vorliegende Seite geschönt zu sein. Wir waren schon fast so weit, Wetten auf das Erscheinen des Sperrvermerks abzuschließen. Die Profile der Mitglieder sind offen sichtbar und nur bestimmte Punkte wie z.B. allzu private Bilder bleiben zahlenden Mitgliedern vorbehalten.

Reichen die genannten Einschränkungen aus, die Travesta.de Abzocke nicht zu empfehlen? Wir können diese Frage nur dahingehend beantworten, dass ein Entsperren bestimmter Funktionen gegen Zahlung eines Beitrags immer gegen eine Anmeldung spricht.

Travesta.de - Premium

Anmeldung

In unserem Fall ging die Anmeldung ohne eventuelle Rückfragen über die Bühne. Innerhalb weniger Sekunden hatten wir die Bestätigung vorliegen und konnten uns als Mitglied einloggen. Der Betreiber rät im Zuge der Anmeldung dazu, das zugeteilte Passwort zu ändern. Das soll für mehr Sicherheit sorgen. Allerdings scheint es keine manuelle Überprüfung der Neuanmeldungen zu geben. Dazu ging alles zu schnell. Dieser Punkt ist sicherlich verbesserungswürdig.

Travesta.de - Anmeldung

Das kostet Travesta.de

Die Anmeldung ist – wie inzwischen fast überall üblich – kostenlos. Die nebenstehende Abbildung zeigt aber, dass die monatlichen Mitgliedsbeiträge zwischen knapp 4.- Euro für eine zweijährige Mitgliedschaft und 6.- Euro für eine sechswöchige Mitgliedschaft liegen. Die Preise erscheinen in Anbetracht der gebotenen Vielfalt an Möglichkeiten nicht zu hoch zu sein.

Zahlungsmöglichkeiten:

Eine der vier angebotenen Möglichkeiten (Kreditkarte, Lastschrift, Banküberweisung und Bar-Einzahlung) zur Bezahlung sollten den meisten Abonnenten entgegenkommen und bieten so ausreichend Optionen, eine Mitgliedschaft abzuschließen.

Travesta.de - Kosten

Fazit: Ist Travesta Abzocke oder ein seriöses Angebot?

Wir hatten es ja angedeutet, manche Webseite, Angebote, Plattformen sind bei der Namenswahl relativ ungeschickt und sorgen so in unseren Augen im ersten Moment für mehr Verwirrung als beabsichtigt war. Wenn unser Team auf derartige Überraschungen stößt, sind wir besonders wachsam. So kam es dann auch, dass wir ganz genau hingesehen und uns nicht von  den Aussagen des Betreibers haben blenden lassen. Denn wie gesagt, es scheint offensichtlich zu sein, dass weitaus mehr als die angegebenen 20 % des Inhalts gesperrt und nur gegen Bezahlung einsehbar sind. Wer sich allerdings für eine der Mitgliedschaften entscheidet, wird – soweit es der kostenlos erreichbare Teil der Seite erahnen lässt – vermutlich nicht enttäuscht werden.

Allerdings wiegt für uns die kostenpflichtige Freischaltung der vollumfänglichen Funktionalität schwerer als einige positive Punkte.

Wir empfehlen jedoch lieber unseren Testsieger, für die besten Chancen einer erfolgreichen Kontaktaufnahme.

Anmeldung beim Testsieger Gay Parship

Bei GayParship garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf einen heißen Flirt oder den Partner für’s Leben!

Zusammenfassung

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei unserem Testsieger

Die beste Gay Partnerbörse!

zum Testbericht

Teile unsere Webseite!