Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: sugardaters.de

Testbericht - sugardaters.de

Was bietet Sugardaters an?

Allgemeines

Sugardaters.de bietet Sugardaddys, Sugarmoms, Sugarboys und Sugarbabes eine Datingplattform, um sich auf einfache Art und Weise kennenzulernen. In kurzer Zeit seit der Gründung hier in Deutschland tummeln sich schon weit über 7.500 aktive Nutzer gerade bei sugardaters.de, dabei ist das Verhältnis Männer/Frauen äußerst ausgewogen. Bei SugarDaters treffen sich erfolgreiche und schöne Menschen in ihrer Suche nach Liebe, zwanglosen Beziehungen und Freundschaft. Das Problem ist aber, dass Sugardaters auch gerne einmal von Prostituierten genutzt wird, um ihren Verdienst aufzustocken. Die Betreiber sind zwar hinterher, dass das nicht passiert, aber ganz ausschließen kann man es nie bei so einer Plattform. Und das nervt die Sugardaddys natürlich sehr, wenn das Sugarbabe nur auf sein Geld aus ist. Jedes Profilbild und jeder Profiltext wird bei den Sugardaters von manuell geprüft, um Fake-Accounts aufzudecken. Nun stellt sich für die angehenden Nutzer die Frage, ist dieses Portal eine Abzocke, also kann man ihr vertrauen? Die Homepage sieht etwas veraltet aus, also das Design kann man schon wieder neu machen lassen. Es erscheint in einem verruchten Rot und nicht gerade modern.

Anmeldung

Erst wenn das Profilfoto geprüft ist oder du als Sugarmom/Sugardaddy eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen hast, werden die Profilbilder der Sugarbabes und Sugarboys sichtbar gezeigt. Das Abo kannst du fairerweise immer kündigen. Um as eigene Profil verifizieren zu lassen und damit dazu beizutragen, dass sich in der Datenbank möglichst keine Fakes tummeln, lädt man ein Verifikationsfoto von sich bei Sugardaters hoch. Das Foto kann nur von den Mitarbeitern, nicht von anderen Nutzern gesehen werden. Auf dem Bild hält man einen Zettel mit den Worten “Sugardaters” sowie dem Datum hoch. Die Anmeldung bei Sugardaters ist einfach und dauert nur wenige Minuten. Man füllt nur die wichtigsten Informationen aus, und schon ist die Registrierung abgeschlossen:

  • Bundesland
  • Adresse
  • Profilname
  • Email-Adresse
  • Passwort

Kontaktaufnahme

Hier ist es wichtig zu beachten, dass man als Sugardaddy bzw Sugarmama später nur Sugarbabes und Sugarboys kontaktieren kann und umgekehrt, während es z.B. nicht möglich ist, als Sugarmama einen Sugardaddy zu kontaktieren. Diese Begriffe sagen auch nicht zwingend etwas über das Alter aus, sondern nur ob man die Möglichkeiten hat um jemanden zu beglücken, oder ob man selbst lieber verwöhnt werden möchte.

Kosten

Sugardaters ist kostenlos, aber nur für die Sugarbabes und Sugarboys. Die Moms und Dads können es sich auch leisten, für den die volle Nutzung der Funktioen bei der Suche nach Flirt, Freundschaft, Affäre oder Beziehung mehr Geld auszugeben. Uneingeschränkter Kontakt für Sugardaddys und -moms kostet ab 36,00 €. Die Premiumkosten sind bei einem Monat 36,00 €, bei drei Monaten 90,00 € und sechs Monate 150 € insgesamt.

Fazit

Sugarboys & Sugargirls flirten kostenlos. Sugardaters ist eine nette Plattform für echte Sugarbabes und Sugardaddys. Das Problem ist aber immer die Tatsache, dass so einige Sugarbabes Prostituierte sind, die das Prinzip einer Sugar-Beziehung noch nicht nachvollzogen haben. Das macht auf Dauer keinen Spaß, wenn man eine ernste und lange Sugarbabe- bzw. -dad-Beziehung sucht.

Sugardaters ist ein Cougar-Dating-Portal aus Dänemarkt, das es seit dem Frühjahr 2014 gibt. Hier können sich Sugarbabes und Sugarboys von älteren Sugardaddys und Sugarmamas mit Wohlstand verwöhnen lassen. Sugardaters wirbt damit, dass sich Menschen leicht auf schnellem Weg treffen können. Mitglieder wissen genau was sie wollen und was sie nicht wollen. Bei Sugardaters sagt man direkt und offen, sodass man Gerede direkt zu dem kommt, weswegen man dort angemeldet ist. Dies haben die Erfahrungen bestätigt. Die Mitglieder, die sich zurückgemeldet haben, sind direkt zum Punkt gekommen, laut den Erfahrungen. Eine Abzocke konnten wir hier nicht vermerken, also scheint die Seite schon seriös zu sein. Man muss aber hier beachten, dass du als Sugarmama oder Sugardaddy nicht die Sugarboys und die Sugargirls kontaktieren kannst, sondern das geht nur umgekehrt.

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2020

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

1 Kommentar zu “Testbericht: sugardaters.de

  1. SugarDaters.de ist eine reine Abzocke. Ich war vor 5 Jahren mal 4 Wochen Premiummitglied und da gab es noch echte Sugarbabes. Als ich dieses Jahr wieder mal reingeschaut habe, hat sich an der Plattform nichts geändert ausser dass es jetzt bestimmt 90% Fakes sind. Frauen, die laut Profil in meiner Umgebung wohnen, sind tatsächlich in Mali oder anderen Ländern ansässig. Kontrolliert wird da nur bei den Männern, jedoch nicht bei den Babes. Wollte ein Bild hochladen, welches ich auch in Facebook benutze und das wurde abgelehnt, weil es schon wo anders verwendet wird. Die Damen wollen nur noch Geld für Bilder und Videos und keine realen Treffen. Der Großteil der Profile sind schon seit Monaten nicht mehr aktiv.
    Habe eine Mail an die Verantwortlichen geschickt, was SugarDaters eigentlich zum Schutz der Bezahlkunden macht und habe nie eine Antwort bekommen.
    Es sollte jeder vor dieser Plattform gewarnt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei einem unserer Testsieger

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!