Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: SingleBae.de

Testbericht SingleBae.de Abzocke

Testurteil: SingleBae.de


Keine Empfehlung!

Kurzbewertung: SingleBae.de Abzocke

Wir können SingleBae.de leider keine Empfehlung aussprechen, da hier Fake Profile und sogenannte Controller im Einsatz sind und ein Treffen einer realen Person so gut wie ausgeschlossen ist!
Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Wir empfehlen folgende Dating-Portale!

Der erste Eindruck

Auf der Startseite von SingleBae.de werden wir von einem lachenden Pärchen auf dem Sofa begrüßt. Außer dem Slogan „Jetzt registrieren und neue Chatpartner kennenlernen“, finden sich hier keine weiteren Informationen, was der User auf diesem Portal erwarten kann. Unsere Erfahrung aus vergangenen Tests hat gezeigt, dass ein Mangel an Informationen oftmals ein Indikator für eine Abzocke ist.

Wir möchten herausfinden, ob sich unsere Vermutungen bestätigen und registrieren uns auf dieser Seite, welche von Dian Shahriari Online-Marketing aus Flensburg in Deutschland betrieben wird.

Anmeldung auf SingleBae.de

Die Registrierung verläuft schnell und unkompliziert. Wir müssen ein paar Angaben zu unserer Person wie Wohnort, Wohnland, Geburtsdatum und Geschlecht machen sowie eine gültige E-Mail-Adresse hinterlegen. Damit ist die Registrierung auch schon abgeschlossen und wir finden uns im Mitgliederbereich wieder.

Der Mitgliederbereich

Im Mitgliederbereich von SingleBae.de angekommen, werden uns einige Profile von weiblichen Nutzern angezeigt. Mehr scheint hier auf den ersten Blick erst mal nicht zu passieren. Wir sind trotzdem neugierig, was das Portal noch so zu bieten hat und wollen mit anderen Usern in Kontakt treten. Leider müssen wir schnell feststellen, dass wir erst sogenannte Coins kaufen müssen, um Nachrichten versenden zu können. Coins dienen als interne Währung des Betreibers und können nur auf dieser Plattform verwendet werden.

Das lässt unsere Alarmglocken läuten und wir schauen uns die AGB genauer an. Hier finden wir neben der Information zu den Coins außerdem noch den Hinweis, dass der Betreiber Dian Shahriari Online-Marketing, aus Flensburg in Deutschland, zu Unterhaltungszwecken professionelle Animateure einsetzt. Diese werden jedoch nicht gesondert gekennzeichnet. Für den User ist nicht ersichtlich, ob er mit einer realen Person oder mit einem Fake-Profil chattet. Ein reales Treffen mit diesen Moderatoren ist außerdem ausgeschlossen. Unserer Erfahrung nach ist das ein klarer Fall von einer Abzocke.

Folgendes konnten wir den AGB entnehmen:

„ […]. Singlebae setzt zur Unterhaltung der Nutzer professionelle Animateure und Operatoren ein, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben. Es sind mit diesen Operatoren keine realen Treffen möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich Nachrichten innerhalb des Portals senden.“

SingleBae.de Mitgliederbereich

Kosten auf SingleBae.de

Um Nachrichten verschicken zu können, kann der Nutzer verschiedene Pakete mit Coins erwerben. Dem Nutzer stehen hierbei folgende Optionen zur Auswahl:

Schnupperpaket: 85 Coins für 14,99 EUR
Package-S: 220 Coins für 34,99 EUR
Beliebt: 600 Coins für 89,99 EUR
Empfohlen: 1.100 Coins für 149,99 EUR
Sparfuchs: 1.900 Coins für 249,99 EUR
Spezialbouns: 4.000 Coins für 499,99 EUR

Folgendes konnten wir hierzu in den AGB finden:

„Singlebae bietet dem Nutzer neben den kostenlosen Diensten verschiedene kostenpflichtige Dienste und Leistungen an. […] Das Guthaben wird in sogenannten Coins geführt. Gegen einen Verbrauch von 10 Coins kann der Nutzer Nachrichten an andere Nutzer versenden. Weist das Guthabenkonto keine Coins mehr auf, ist das Versenden einer weiteren Nachricht an andere Nutzer nicht möglich. […] Alle kostenpflichtigen Aktionen in der Übersicht: – Zwinker: 10 Coins – Profilbesucher aufdecken: 10 Coins – Geschenk versenden: 30 – 500 Coins – Nachricht versenden: 10 Coins – Bildfreischaltungen: 01 – 1000 Coins.“

In Anbetracht der Tatsache, dass der Betreiber Fake-Profile im Einsatz hat, können wir von einer Investition in Coins nur abraten.

SingleBae.de Kosten

Kontaktdaten des Betreibers

Dian Shahriari Online-Marketing
Mürwikerstraße 174
24939 Flensburg
Deutschland

[email protected]

Wie kann ich mein Benutzerkonto kündigen?

Der Nutzer kann sein Profil jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Dazu muss er eine E-Mail mit der Bitte um Kündigung des Benutzerkontos an [email protected] schicken. Dadurch wird auch der Vertrag über die kostenpflichtigen Dienste beendet.

Fazit: Ist SingleBae.de Abzocke oder ein seriöses Angebot?

Unsere Erfahrung zeigt, dass es sich bei dieser Webseite enttäuschenderweise nur um eine Abzocke handelt. Der Betreiber verlangt nicht nur überhöhte Preise für Coins, sondern hat außerdem auch noch fiktive Profile im Einsatz, mit welchen ein reales Treffen ausgeschlossen ist. Wir raten dringend von einer Registrierung auf SingleBae.de ab.

Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen der folgenden Anbieter.

Die Top-Portale 2022

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf einen heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating

C-Date

Partnervermittlungen

Parship

Singlebörsen

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kostenlose Anmeldung bei diesen Top-Portalen!

C-Date
Parship
DatingCafe

Teile unsere Webseite!