Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: Single-Jungle.net

Testbericht Single-Jungle.net Abzocke

Testurteil: Single-Jungle.net


Keine Empfehlung!

Kurzbewertung: Single-Jungle.net Abzocke

Wir können Single-Jungle.net leider keine Empfehlung aussprechen, da hier Fake Profile und sogenannte Controller im Einsatz sind und ein Treffen einer realen Person so gut wie ausgeschlossen ist!
Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Wir empfehlen folgende Dating-Portale!

Der erste Eindruck

Single-Jungle.net ist eine Datingbörse für Flirt-Safaris. Es handelt sich hierbei um eine Plattform, auf der man nicht nur private Nachrichten mit anderen Nutzern austauschen kann. Dir stehen zusätzlich viele weitere Funktionen und Spiele zur Verfügung. Hier findest du viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Interessen und Absichten. Ob seriöse Partnerschaft, heimlicher Seitensprung oder sexuelle Abenteuer, hier scheint für jeden etwas Passendes dabei zu sein.

Ob es sich hierbei um eine seriöse Flirtseite handelt, finden wir mit einer Anmeldung heraus. Bereits vor der Registrierung haben wir aber allen Grund zur Annahme, dass es sich bei Single-Jungle.net um eine Abzocke handelt. Der Betreiber der Website, die Yakari Media GmbH, hat einen nicht so guten Ruf. Online finden sich zahlreiche, negative Erfahrungsberichte bezüglich des Anbieters. Das ist kein gutes Zeichen.

Anmeldung auf Single-Jungle.net

Die Anmeldung ist kostenfrei und unkompliziert. Du gibst eine E-Mail-Adresse an und legst fest, welche Kriterien deine potenziellen Partner haben sollen und schon kann es losgehen. Der gesamte Anmeldeprozess dauert nach unserer Erfahrung weniger als 2 Minuten und ist komplett kostenlos.

Der Mitgliederbereich

Bereits vor der Anmeldung ist auf der Startseite von einer 100 % Flirtchance die Rede. Wir fragen uns, was es damit auf sich hat, und durchstöbern die AGB. Es dauert auch nicht lange und wir entdecken folgenden, interessanten Hinweis, der eine Abzocke auf der Plattform bestätigt:

“Bei Single-Jungle.net handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei sämtlichen Profilen um fiktive Profile handelt, die von Moderatoren betrieben werden.”

Eindeutiger kann es nicht sein. Single-Jungle.net ist keine Plattform für eine echte Partnersuche. Hier findest du nichts weiter als Fake-Profile. Aber warum das ganze fragst du dich? Der Betreiber möchte mit den echten Mitgliedern Geld verdienen, indem er ihnen Interesse vorgaukelt und sie dann in die Währung des Dating-Portals investieren. Die Chancen auf ein echtes Date erhöhen sich so nach unserer Erfahrung aber nicht. Von einer Kontaktaufnahme auf Single-Jungle.net raten wir daher dringend ab.

Single-Jungle.net Mitgliederbereich

Kosten auf Single-Jungle.net

Für die Kommunikation auf Single-Jungle.net brauchst du sogenannte „Jungeldollar“. Diese erhältst du, indem du sie kaufst. Folgende Pakete stehen zur Auswahl:

85 Jungeldollar für €14,99
200 Jungeldollar für €34,99
550 Jungeldollar für €89,99
900 Jungeldollar für €149,99
1600 Jungeldollar für €249,99
3500 Jungeldollar für €499,99

Um eine Abo-Abzocke handelt es sich hier nicht, da keine monatlichen Zahlungen stattfinden.

Single-Jungle.net Kosten

Kontaktdaten des Betreibers

Yakari Media GmbH
Kallehoe 61
24988 Oeversee
Deutschland

[email protected]

Wie kann ich mein Benutzerkonto kündigen?

Eine Mitgliedschaft kann jederzeit gekündigt werden. Sobald der Account gelöscht wurde, ist eine Wiederherstellung nicht möglich. Da es sich bei den Zahlungen um Einmalzahlungen handelt, ist der Abschluss eines Vertrages nicht nötig und nach unserer Erfahrung auch nicht möglich. Es gibt keine Zahlungen und Verträge, die sich automatisch wiederholen. Eine Kündigung ist daher nicht notwendig.

Fazit: Ist Single-Jungle.net Abzocke oder ein seriöses Angebot?

Auf eine echte Flirt-Safari kannst du auf Single-Jungle.net nach unserer Erfahrung nicht gehen, denn es handelt sich hierbei um eine Dating-Plattform, die ausschließlich aus Fake-Profilen besteht. Diese legt der Betreiber selbst an, um eine sogenannte Flirtgarantie zu gewährleisten. Hier findet jeder jemanden, mit dem er über die Plattform kostenpflichtig chatten kann. Wer sich hinter einem Profil verbirgt, ist jedoch fraglich und zu einem echten Treffen wird es mit den Chatmoderatoren auch nicht kommen. Finger weg von dieser Abzocke!

Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen der folgenden Anbieter.

Die Top-Portale 2022

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf einen heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

6 Kommentare zu “Testbericht: Single-Jungle.net

  1. Ich habe innerhalb von zwei Tagen einen 2.Accounts eröffnet,
    da der 1. einfach plötzlich gesperrt war als angeblicher FakeAccount.
    Gott sei Dank hatte ich erst eine Nachricht verschickt und noch keine JungleDollar gekauft.

    Da ich keine Antwort bekam (übrigens bis heute (2 Tage später noch nicht!), warum er gesperrt wurde, eröffnete ich noch einen Account mit anderen Namen (macht ja nichts), bekam aber die 10 Start JungleDollar nicht und auch nicht die 3 gewonnenen Dollar.
    Ich kaufte natürlich erstmal keine Dollar. Gut so.
    Schwupps, war der Account wieder gesperrt, weil angeblich wieder FakeAccount.
    Ich bin stinksauer aber froh, noch nichts investiert zu haben.
    So ein Scheiß!
    Und die dusseligen Männer, die sich, wer weiß, wie lange, immer noch abzocken lassen, merken es immer noch nicht.
    Sie sind geil, daß sich junge Weiber mit ihnen treffen wollen, um mit ihnen fremd zu gehen.
    Und es passiert immer noch nichts.
    Frau betrügen wollen und Kohle dafür versemmeln.
    Nur für den Kick des Geheimen?!
    Wer nichts mehr von seiner Frau bekommt sexuell, sollte das Geld lieber in den Puff bringen.
    Wer sonst eine/n Partner*in sucht, gehe einfach mit offenen Augen durchs Leben und spreche jemanden beim Sport, Einkaufen oder am Strand oder Ähnlichem an.

  2. Der Support hat ohne Rücksprache mit mir meinen Account blockiert und mir 100 Punkte geraubt. Ich hatte gerade erst aufgeladen. Auf Nachfrage gibt es nicht die geringste Reaktion. Abschätzige Arroganz!

  3. Single-Jungle ist schon seit einiger Zeit zu einem virtuellen Bordell geworden. Anfangs konnte man noch sehen, ob online oder nicht, konnte sogar klingeln und auf sich aufmerksam machen. Zudem gab es 500 Zeichen und nicht nur deren 300. Ich kann den Kommentar von Ralf K. zu 200% unterschreiben. Die AGB wurden so angepasst, dass auch keine Klage mehr möglich ist. Eine ZDF-Reportage vor einiger Zeit war auch sehr aufschlussreich. Eine Insiderin hat das Pflichtenheft für Moderatoren gezeigt, in welchem klar stand „absolutes Date-Verbot“. Der Herr in Norddeutschland ist anscheinend kein unbeschriebenes Blatt.

  4. Die Idee wäre prinzipiell gut, wenn sie sich nicht auf rein virtuelle Kontakte beschränken würde, was aber wohl das Geschäftsprinzip ist. Nach 1 Jahr intensiver Kontaktaufnahme mit mindestens 100 Profilen lässt sich ernüchternd feststellen: Keine einzige Dame war bereit für ein Treffen. Der Kontakt erfolgte meistens direkt durch die Profile mit dem Versand mehr als erotischer Bilder und sehr anzüglicher, direkter Texte. Fast alle wollten direkt zur Sache kommen + konnten es gar nicht erwarten, sich zu treffen. Wenn man darauf einging, hieß es, man müsse sich erst einmal kennen lernen. Dabei blieb es. Auf Nachfrage war es z.Zt. leider unpassend, da man keine Zeit für 1 Treffen habe. Man solle nicht so ungeduldig sein (nach monatelangem Chatten mit bis zu 1500 Mails hin und her/Profil !!!). Die Taktik ist offensichtlich: Locken + halten, bei Nachfrage Streit provozieren, um danach so zu tun, als ob nichts wäre + fleißig weiter texten. Es ergab sich aus dem täglichen Chatverlauf, dass mehrere Akteure sich ein Profil teilen + abwechselnd chatten, da abends oft nicht mehr bekannt war, was morgens geschrieben worden war, und umgekehrt. Man macht sich offensichtlich nicht einmal die Mühe, bei einem Wechsel den Chatverlauf nachzulesen. Dann kamen einsilbige + banale, teils sinnlose oder ständig wiederholte Antworten. Auffällig auch, dass zeitweise zumindest auch einmal ernstere Gespräche möglich waren mit flüssigem Verlauf und richtiger Orthographie (eine Seltenheit!), während Stunden später regelrechtes Kauderwelsch mit haarsträubender Orthographie und Grammatik folgten. Unter dem Strich wird der Kunde schon für ziemlich dumm verkauft, da passt es ins Bild, dass im Kleingedruckten darauf hingewiesen wird, dass es sich um fiktive Profile von Animateuren handelt, die dem besseren Erlebnis dienen und keine realen Treffen vorsehen. Nach längerer Zeit mit verschiedenen, anfangs noch interessanten Profilen wurden, teilweise zeitgleich, identische!!! Texte von diesen verschiedenen Profilen an mein Profil geschickt, mit denselben Fehlern, Smilies etc., d.h. man gab sich nicht einmal mehr Mühe, denselben Absender zu verbergen. Anscheinend ist auch der aktuelle Kontostand (Jungel-Dollar) bekannt, denn bei Dollarebbe kamen immer! die freizügigsten Bilder. Fazit: Wer seinem Geld nicht böse ist, den virtuellen Chat mit fiktiven Profilen mag, kein Interesse an realen Treffen hat und das Treiben der (lt. AGB auch männlichen Animateure unter weiblichem Profil) amüsiert toleriert, der hat vielleicht seinen Spaß, aber das wird wohl die Ausnahme sein. Verschiedene Spiele zum Gewinn von Jungel-Dollar lenken zusätzlich von der eigentlich genialen Idee der Gewinnmaximierung der Seitenbetreiber ab. Sex sells und die Bilder haben es teilsweise wirklich in sich. Trotzdem kann man fast allen Damen ihre osteuropäische Herkunft ansehen, das Bildambiente ist zum überwiegenden Teil nicht nur retro, sondern eher den 1970er bis 1980er Jahren zuzuordnen und das auch nicht dem westeuropäischen Stil entsprechend. Es fallen allein bei der groben Profilübersicht Profilbilder mit Datum auf, die mindestens 10 Jahre und älter sind, vielfach wirken sie unscharf und abfotografiert oder erscheinen im Miniaturformat. Es wäre sicher auch interessant, zu erfahren, aus welchem Fundus die Unmenge an Bildern der überwiegend sehr attraktiven Frauen in freizügigsten Posen stammen.

  5. Ach ja wenn Du dich beschwerst, oder auf die FAKE Profile hinweist, bekommst Du zur Antwort „Wenn es Dir nicht passt kannst Du auch gehen“ oder als ein Spiel nicht funktionierte „Von Schnorrern alleine können wir nicht leben“

  6. Neuerstes Feature bei dieser Seite, wer sein Konto nicht Regelmässig aufladet dem wird der Funktionsumfang seines Konto eingeschränkt.
    Viele Funktionen sind plötzlich nicht mehr Verfügbar.
    Allen voran was mit Spiele zu tun hat.
    Es wird aber Nirgendwo in den AGB darauf hingewiesen, dass eine einschränkung Stattfinden kann oder dass man in gewissen Abständen sein Konto Aufladen muss um den vollen Funktionsumfang aufrecht erhalten zu können(ungeachtet dessen ob man noch guthaben hat, oder nicht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Kostenlose Anmeldung bei diesen Top-Portalen!

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!