Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: PinkFlirt.de

Testurteil: PinkFlirt.de

Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Testurteil: PinkFlirt.de

Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Keine Empfehlung!

Wir können PinkFlirt.de leider keine Empfehlung aussprechen, da hier Fake Profile und sogenannte Controller im Einsatz sind und ein Treffen einer realen Person so gut wie ausgeschlossen ist!

Kurzbewertung: PinkFlirt.de Abzocke

Neu und anders will die PinkFlirt.de Datingseite sein. Im Test stellt sich jedoch heraus, die Webseite ist genau wie viele andere, eine pure Abzocke. Wir machen sehr negative Erfahrungen und können eine Nutzung keinesfalls empfehlen. Betreiber der Seite ist die iworks 24 GmbH aus Hamburg in Deutschland. In den AGB erfahren wir von der Abzocke nichts.

Erst nach der Anmeldung wird schnell klar, dass wir es hier mit fiktiven Profilen und Moderatoren zu tun haben. Wir erhalten viele oftmals sehr erotische Nachrichten und sollen so zum Chatten animiert werden. Selbst eine Nachricht zu verschicken, kostet jedoch viel Geld. Nach unseren Erfahrungen sind mit der Seite keine realen Treffen möglich. Hier geht es nur um die Abzocke ahnungsloser Nutzer.

Wir empfehlen folgende Dating-Portale!

Überblick, AGB und Registrierung

Die Startseite der PinkFlirt.de Datingseite wirkt nicht sehr seriös. Wir sehen hier lediglich das Bild einer jungen Frau und haben die Möglichkeit, uns anzumelden. Zudem können wir sehen, dass es die Plattform auch als App gibt. Profilbilder der neusten Mitglieder werden uns ebenfalls angezeigt. Um mit diesen Nutzern chatten zu können, müssen wir uns jedoch zuvor einen Account anlegen. Informationen zu den Funktionen oder möglichen Kosten auf der Seite fehlen uns komplett. Das könnte unserer Erfahrung nach bereits auf eine Abzocke hindeuten. Wir erstellen also einen Account und müssen dabei auch die AGB bestätigen.

In diesen AGB finden wir jedoch keinerlei Hinweise darauf, dass es hier um eine Abzocke geht. Es scheint erst einmal so, als wäre die Webseite doch seriös. Wir fahren also mit der Registrierung fort und geben einige persönliche Daten ein. Im Anschluss bestätigen wir noch unsere E-Mail-Adresse und kommen dann in den Mitgliederbereich.

Mitgliederbereich von PinkFlirt.de

Im Mitgliederbereich werden uns sofort sehr viele aktive Mitglieder angezeigt. Recht viele Profile haben zudem sehr freizügige Profilbilder. Nach unseren Erfahrungen würden sich reale Nutzer so nicht auf einer Datingplattform präsentieren. Wir glauben, dass es sich dabei um fiktive Profile handelt. Diese wollen uns zum Chatten animieren und dienen der Abzocke.

Auf den Profilen selbst sind viele Bilder oftmals auch gesperrt. Wollen wir diese freischalten, brauchen wir dafür Pinkbits, das ist die Währung auf der Seite. Diese Pinkbits werden ebenfalls benötigt, wenn wir eine Nachricht an andere Nutzer schicken wollen. Kostenfreie Chats sind hier nicht möglich. Zudem erreichen uns auch recht schnell einige Nachrichten anderer Nutzer. Da unser Profil noch sehr leer ist, gehen wir aufgrund unserer Erfahrung davon aus, dass wir hier nur von Moderatoren angeschrieben werden.

Kosten auf PinkFlirt.de

Wollen wir chatten oder Bilder freischalten, benötigen wir dafür Pinkbits. Diese werden uns in 6 Paketen angeboten. Die Preise sind dabei recht teuer und beginnen bereits bei 25€ für 90 Pinkbits. Bis zu 500€ könnten wir für ein Paket ausgeben. Für dieses würden wir dann 1700 Pinkbits erhalten.

Eine Nachricht zu verschicken, kostet uns 5 Pinkbits, eine Freischaltung der Bilder anzufragen, kostet 3. Eine Nachricht ist in jedem Paket somit teurer als ein Euro. Die Preise sind demnach extrem hoch und der Kauf lohnt sich überhaupt nicht. Nach unserer Registrierung erhalten wir 20 Pinkbits gratis. So können wir also gerade einmal 4 Nachrichten gratis verschicken.

Kontaktdaten des Betreibers

iworks 24 GmbH
Neuer Wall 80
20354 Hamburg

[email protected]

Wie kann ich mein Benutzerkonto kündigen?

Unser Benutzerkonto können wir über das Profil nur deaktivieren. Dafür klicken wir zunächst auf „Profil“ in der oberen Leiste und finden dort dann die Option „Profil deaktivieren“. Eine Löschung scheint eigenständig nicht möglich zu sein. Hierfür sollten wir uns mit dem Support in Kontakt setzen. Wir sollten bei noch vorhandenen Pinkbits ebenfalls anfragen, ob eine Rückerstattung möglich ist.

Fazit: Ist PinkFlirt.de Abzocke oder ein seriöses Angebot?

Eine Nutzung der PinkFlirt.de Datingseite können wir letztendlich nicht empfehlen. Zunächst wirkt die Webseite sehr positiv und auch in den AGB lässt sich kein Hinweis auf eine Abzocke finden. Schnell wird nach der Registrierung jedoch klar, dass es hier doch nur um Abzocke geht. Hier werden ganz klar fiktive Profile und Moderatoren eingesetzt. Durch die hohen Kosten einzelner Nachrichten sollen wir dann viel Geld ausgeben. Reale Dates scheinen hier nie möglich.

Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen der folgenden Anbieter.

Die Top-Portale 2023

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating

Partnervermittlung

Partnervermittlung

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kostenlose Anmeldung bei diesen Top-Portalen!

Casual Dating

c-date Logo

Partnervermittlung

Be2 Logo

Partnervermittlung

Kultivierte Singles Logo

Teile unsere Webseite!