Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: MeineSexTreffen.com

Testbericht MeineSexTreffen.com Abzocke

Testurteil: MeineSexTreffen.com


Keine Empfehlung!

Wir können MeineSexTreffen.com leider keine Empfehlung aussprechen, da es sich hier um eine Abo-Abzocke handelt, und der Verdacht nahe liegt das hier Fake Profile und sogenannte Controller im Einsatz sind, und ein Treffen einer realen Person so gut wie ausgeschlossen ist!
Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Kurzbewertung: MeineSexTreffen.com Abzocke

Wir empfehlen folgende Dating-Portale!

Der erste Eindruck

MeineSexTreffen.com wirbt mit erotischen Inhalten. Auf der Startseite sehen wir das Bild von einer nackten Frau. Des Weiteren sehen wir das Fenster für die Registrierung. Die Anmeldung ist kostenlos und schnell gemacht. Weitere Informationen gibt es nicht, was unseren Erfahrungen nach kein gutes Anzeichen ist.

Transparenz ist uns wichtig. Es ist das erste Indiz für eine sichere Plattform. Wir wissen nicht, wie viele Personen auf MeineSexTreffen.com registriert sind. Es ist auch nicht klar, ob Kosten für die Nutzung anfallen werden. Kurz gesagt, wir wissen zu wenig über das Portal.

Anmeldung auf MeineSexTreffen.com

Die Registrierung ist überaus einfach. Innerhalb weniger Minuten ist das Profil erstellt. Frauen und Männer registrieren sich kostenlos. Auf der Startseite ist nichts über Kosten zu lesen. Man könnte also vermuten, dass die Nutzung ebenfalls kostenlos ist. Dazu kommen wir aber noch später.

Im ersten Schritt der Anmeldung geben wir unser Geschlecht und Alter an. Danach geben wir eine gültige E-Mail-Adresse ein, die wir direkt bestätigen müssen. Die Verifizierung ist wichtig, denn damit können Fake-Profile verhindert werden. Nach der Verifizierung können wir noch einige Informationen über uns bereitstellen. Allerdings sind die meisten Schritte optional, wir können einen Großteil der Fragen einfach überspringen. Das ist leider kein gutes Zeichen.

Es gibt aber zwei Schritte, welche man nicht überspringen kann. Dabei müssen wir zwei Richtlinien zustimmen. Zum einen müssen wir zustimmen, dass wir Vorstellungsnachrichten sowohl erhalten als auch versenden möchten. Vorstellungsnachrichten sind automatisch gesendete Nachrichten. Wir haben keine Kontrolle, wann wir eine Vorstellungsnachricht an ein anderes Mitglied versenden. Zum anderen müssen wir zustimmen, dass unser Profil im Dating Netzwerk geteilt werden darf. Das spricht für einen schlechten Datenschutz.

Unseren Erfahrungen nach sind beide Richtlinien zu unserem Nachteil. Des Weiteren macht das Portal den Eindruck, dass es sich um eine Abzocke handelt. Wir schließen die Anmeldung ab und stimmen allen Richtlinien zu. Es ist nicht möglich, die Richtlinien abzulehnen.

Der Mitgliederbereich

Der Mitgliederbereich der Plattform ist gut gefüllt. Allerdings erleben wir eine große Enttäuschung. Alle Profile der Seite werden verschwommen dargestellt. Wenn wir die Profilbilder anderer User sehen möchten, müssen wir zahlen. Es dauert auch nicht lange, bis wir die ersten Nachrichten von anderen Profilen erhalten. Die Nachrichten, die wir erhalten, werden nicht manuell an uns gesendet. Alle Profile versenden Vorstellungsnachrichten, auch unser Profil. Das geschieht nicht nur hier, sondern auf allen Seiten des Dating-Netzwerks. Es handelt sich um eine Abzocke. Das Ziel der Vorstellungsnachrichten ist es, uns in eine Abofalle zu locken.

Die Vorstellungsnachrichten sind der Ersatz für Moderatoren. Das Teilen der Mitgliederprofile ersetzt den Einsatz von Fake-Profilen. Unseren Erfahrungen nach ist es nicht möglich, hier eine reale Person kennenzulernen und im echten Leben zu treffen. Im Internet gibt es sehr viele Berichte, welche uns zustimmen. Das Portal hat einen miserablen Ruf. Der Betreiber der Seite, die Qualidates AG, ist allgemein bekannt und berüchtigt. Das Netzwerk des Betreibers aus der Schweiz umfasst mehrere hundert Dating-Portale. Alle Plattformen basieren auf derselben Masche.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass die erhaltenen Vorstellungsnachrichten nach 24 Stunden gelöscht werden. Das kann man nur verhindern, indem man eine Premium-Mitgliedschaft erwirbt. Neue User werden also sehr intensiv dazu bewegt, ein Abonnement für eine Premium-Mitgliedschaft abzuschließen. Das Abo endet in einer Falle.

MeineSexTreffen.com Mitgliederbereich

Kosten auf MeineSexTreffen.com

Nach der Anmeldung fallen überaus hohe Kosten für die Nutzung an. Neue Mitglieder brauchen eine Premium-Mitgliedschaft, um aktiv zu werden. Mit einer kostenlosen Basis-Mitgliedschaft ist es nicht möglich, die Profilbilder anderer User zu sehen. Es ist auch nicht möglich, andere Profile zu besuchen. Man braucht zudem eine Premium-Mitgliedschaft, um Nachrichten lesen und senden zu können. Die Vorstellungsnachrichten, welche nicht besonders markiert werden, locken neue Kunden in die Falle. Sie werden nach kurzer Zeit automatisch gelöscht. Das animiert neue User noch mehr dazu, ein Abonnement abzuschließen.

Die Premium-Mitgliedschaft wird mit drei unterschiedlichen Laufzeiten angeboten. Ein Monat kostet 39,90 Euro pro Monat, drei Monate kosten 29,90 Euro pro Monat und sechs Monate kosten 24,90 Euro pro Monat. Die Kosten werden irreführend dargestellt. Es ist nämlich nicht ersichtlich, dass die Preise für je einen Monat stehen. Außerdem verlängern sich alle Mitgliedschaften automatisch. Der User muss das Abonnement fristgerecht kündigen, um das zu verhindert. Allerdings gibt es dabei ein Problem.

Der Betreiber der Seite macht die Kündigung schwierig. Fristgerechte Kündigungen werden ignoriert oder grundlos abgelehnt. Somit verpasst man die Kündigungsfrist immer wieder. Dadurch verlängert sich auch die sowohl teure als auch nutzlose Premium-Mitgliedschaft wieder und wieder. Der Seitenbetreiber ist für diese Art der Abzocke allgemein bekannt und berüchtigt. Auch wir haben schon oft Erfahrungen mit dem Unternehmen gemacht.

MeineSexTreffen.com Kosten

Kontaktdaten

Qualidates AG
Turmstrasse 18
6312 Steinhausen
Schweiz

[email protected]

Wie kann ich kündigen?

Nutzer mit einer kostenlosen Basis-Mitgliedschaft können ihr Profil jederzeit löschen. Die User mit einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft müssen zum einen die vorgegebene Kündigungsfrist beachten. Zum anderen müssen sie den Kundenservice für die Kündigung des Abonnements kontaktieren. Wenn das Abonnement gekündigt ist, kann das Benutzerkonto ganz einfach in den Profileinstellungen gelöscht werden.

Fazit: Ist MeineSexTreffen.com Abzocke oder ein seriöses Angebot?

MeineSexTreffen.com ist eine Abzocke durch eine Abofalle. Nach der Anmeldung fallen hohe Kosten für die Nutzung an. Automatisch gesendete Nachrichten animieren neue Kunden dazu, ein Abonnement abzuschließen. Das ist aber nur einer von vielen Tricks. Der Seitenbetreiber macht die Kündigung der Premium-Mitgliedschaft überaus schwierig. Das ist ein Problem, da sich das Abo automatisch verlängert, wenn es nicht fristgerecht gekündigt wird.

Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen der folgenden Anbieter.

Die Top-Portale 2022

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Kostenlose Anmeldung bei diesen Top-Portalen!

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!