Testbericht: Meet2Cheat.de

Testbericht: Meet2Cheat.de

Der Test: Meet2Cheat.de Abzocke oder seriöses Angebot?

Es handelt sich hierbei um eine Agentur, die Seitensprünge vermittelt. Nichts für Moralapostel, aber die Realität zeigt, dass es genug Leute gibt, die so berechenbar einen Seitensprung haben und sogar Geld dafür zahlen, jemanden dafür zu finden.

Der erste Eindruck

Das Portal gibt es schon seit 1998, ist es denn im Jahr 2018 deswegen veraltet? Oder wird man hier trotzdem fündig? Ist es wohl vielleicht doch eine Abzocke? Mehrere Fragen stellt man sich, und ich versuche mit allen Zweifeln aufzuräumen und in diesem Testbericht darauf einzugehen, was es bei dieser Seite auf sich hat. Die Seite kommt aus Deutschland und ist die älteste Seite, die es gibt und die sich auf Seitensprünge sozusagen spezialisiert hat. Insgesamt 15.000 Mitglieder gibt es in Deutschland, und im Laufe der Zeit haben sich 500.000 Mitglieder angemeldet. Wenn man auf die Homepage guckt, sieht das Design doch veraltet aus. Das spiegelt sich auch in den Neuzugängen an Mitgliedern wider, die besten Jahre hatte meet2cheat.com wohl bereits hinter sich. Dort erblickt einen eine fast schon zu hübsche Dame wohl Anfang 30, sie sieht nicht real aus, sondern eher wie ein Model, dass die ganzen Männer anlocken sollte. Daneben rechts die Registrierungsmaske. Die Seite ist in erotischem weinrot gehalten. Erfahrungen nach kann aber trotz der altmodischen Aufmachung und der Kritik jemanden für einen Seitensprung finden. Das Portal für Seitensprünge ist in 8 Ländern vertreten und man kann auch direkt im Ausland suchen, wenn man zum Beispiel jemanden für eine angehende Geschäftsreise sucht. Das Geschlechterverhältnis liegt bei 58% Männern zu 42% Frauen. Was das Alter betrifft, liegt die Quote bei Mitte oder Ende 30, denn die meisten sind bereits verheiratet. Das Mindestalter neträgt wie gewohnt 18 Jahre.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt recht schnell, und da es sich bei Seitensprüngen um einen kurzen Spaß handelt, und es den Betroffenen deswegen auch hauptsächlich ums Äußere geht, gibt man bei den Angaben etwas zum Body an, aber auch zum Beziehungsstatus und zu den Lebensgewohnheiten. Am Besten äußert man sich auch dazu, was man in seinem Partner für Seitensprünge sucht. Dann dürfen auch Fragen zu den erotischen Vorlieben nicht fehlen, ob es um klassischen Vaginalverkehr geht oder um Spezielles wie „Cybersex“. Dann kann man sich noch etwas Zeit lassen, und die Multipe-Choice-Fragen im meet2cheat-Interview beantworten.
Die Profilbilder werden für jedes Mitglied erstmal verschwommen angezeigt und müssen für jeden einzelnen Fall extra freigegeben werden. Man kann die Freigabe auch rückgängig machen. Es können bis zu 10 Profilfotos hochgeladen werden. Obszöne oder pornografische Fotos sind nicht erlaubt.

Kontaktaufnahme auf Meet2Cheat.de

Man hat hier die Möglichkeit, nicht nur in Deutschland Nutzer für einen Seitensprung zu finden, sondern auch international. Man kann hier die Kontaktvorschläge nach verschiedenen Kriterien sortieren, entweder ob es ein Foto gibt, geordnet nach Anzahl der Bilder oder aufsteigend mit dem Alter; neue Mitglieder zuerst. Die Zahl der Partnervorschläge kann man so steuern, indem absichtlich guckt, was man alles in seinem neuen Seitensprung Partner sucht.

Die Kosten auf Meet2Cheat.de

Meet2Cheat.de ist für Frauen kostenlos und für Männer ist alles kostenlos bis auf die Kommunikation. Warum stellt man sich hier die Frage. Ganz einfach weil es den Anbietern darum geht, ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis anzustreben. Es bringt ja nichts, wenn sich 20 Männer um eine Frau streiten. Für 12 Monate zahlt man für die Premiummitgliedschaft 19,90 € pro Monat, für 6 Monate Laufzeit kostet es 29,90 € pro Monat und mit 39,90 € im Monat muss man rechnen, wenn man sich nur 3 Monate binden möchte.

Fazit: Ist Meet2Cheat Abzocke oder ein seriöses Angebot?

Um eine Abzocke handelt es sich eher nicht, denn das Portal existiert schon seit über einem Vierteljahrhundert und scheint noch nicht auszusterben, wie einige andere Datingportale. Es gibt auch positiverweise keine ausgestorbenen Profile, denn man kann hier nur angezeigt werden, wenn man gezahlt hat. Die Bedienung ist recht einfach. Die Mitgliedschaft muss aktiv selbst gekündigt werden, sonst riskiert man eine automatische Verlängerung der Mitgliedschaft. Für Frauen ist die Seite kostenlos, und Männer müssen für die Kommunikation etwas zahlen. Auf die Kosten kann man hier schon kommen, es kann einen Versucht wert sein.

Wir empfehlen jedoch lieber einen unserer Testsieger, für die besten Chancen einer erfolgreichen Kontaktaufnahme.

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2019

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

  • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland
  • unser Testsieger mit den meisten Anmeldungen
  • effektive Partnersuche durch Partnervorschläge
  • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

  • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland
  • täglich 25.000 neue Mitglieder auf der Suche nach Abenteuern
  • Frauenanteil bei 59%, da überdurchschnittlich hohes Niveau
  • Kontaktgarantie

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

  • 1,5 Millionen Mitglieder in Deutschland
  • Singlebörsen Zielgruppe: Ü30
  • hohe Zufriedenheit bei den Mitgliedern
  • kostenlose Probewoche für alle Mitglieder, generell günstig

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei einem unserer Testsieger

Die beste Partnerbörse!

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!