Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: iDates.com

iDates Abzocke

Testbericht: iDates.com


Achtung keine Empfehlung!

Wir können iDates.com leider keine Empfehlung aussprechen, da hier Fake Profile und sogenannte Controller im Einsatz sind, und ein Treffen einer realen Person so gut wie ausgeschlossen ist!

Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Wir empfehlen stattdessen einen unserer Testsieger!

idates.com im Test - alles Abzocke

iDates.com ist eine beliebte Dating-Site in Deutschland für Singles, die sich mit Männern und Frauen aus ihrer Umgebung verbinden, unterhalten und flirten möchten. idates.com gibt es sowohl als Website und APP.

Anmeldung und Erfahrungen bei idates.de

Die Anmeldung und Registrierung ist Kostenlos und geht einfach und flott, die ist mittels einem Facebook oder Google Konto möglich, was wirklich sehr schnell und komfortabel ist. Innerhalb weniger Sekunden ist man registriert sofern man sich für eine dieser Möglichkeiten entscheidet, wählt man die klassische Registrierung mittels E-Mail- Adresse aus, muss man 2 Minuten mehr Zeit investieren. Ansonsten gibt es ebenso wenig zu meckern, die Homepage wurde sehr übersichtlich und modern gestaltet, sodass man sich gleich auf Anhieb zurechtfindet und die wichtigsten Informationen mit wenigen Klicks erreichen kann, was wirklich sehr nutzerfreundlich ist.

Bevor man Profile durchsucht und Kontakt aufnimmt, sollte man zuerst einige Details im eigenen Dating-Profil hinzufügen. Man kann eine kurze Beschreibung über sich selbst schreiben und einige grundlegende Details wie den Beruf, Gewohnheiten oder nach welcher Art von Partner man auf der Plattform sucht angeben. Um mehr Nutzer auf das eigene Profil aufmerksam zu machen, kannst man einige Fotos hinzufügen.

Die Suchfunktion ist auf das Geschlecht, Alter und Region beschränkt.

Der Mitgliederbereich von iDates.com

Hat man ein interessantes Profil gefunden kann man ein „Gefällt mir“ senden, um das Interesse zu bekunden. Wenn die andere Person dies erwidern sollte, kann man auch privat chatten. Auch virtuelle Geschenke gibt es, um das Eis zu brechen und um zu zeigen, dass man interessiert ist oder um einfach nur flirten möchte.

Um Nachrichten an andere Benutzer zu senden, musst man jedoch zuerst Coins erwerben.

Mit der Anmeldung erhält man 100 Coins als Geschenk, womit man zwei Nachrichten kostenlos senden kann!

Unmittelbar nach der Anmeldung zur iDates App erhielten wir bereits Post von drei Frauen, die sich über unser leeres Profil beschwerten. Ein Hinweis darauf, dass wir doch bitte endlich ein Foto hochladen sollten war in allen Texten zu lesen. Mit einem Grinsen wiesen wir darauf hin, dass wir neu angemeldet sind und erst einmal nach den echten Frauen suchen, nicht nach den Moderatorinnen. Eine Antwort blieben uns alle drei Damen schuldig. Auch weitere Nachrichten danach blieben aus. Haben wir also recht gehabt?  Ein Blick in die AGB zeigt es.

Auszug aus der AGB:

7.5

Boranu setzt zur Unterhaltung der Nutzer professionelle Animateure und Operatoren ein, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben. Es sind mit diesen Operatoren keine realen Treffen möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich Nachrichten innerhalb des Portals senden.

Bei einem zweiten Test mit einem neuen Profil, haben wir uns ein paar Tage auf der Seite umgesehen, und unsere Erfahrungen wahren ernüchternd. Es wird bestimmt das eine oder andere Echte Profil auf der Seite sein, wir persönlich hatten stehts den Eindruck, dass wir von den Damen nur bei Laune gehalten werden.

Durchsucht man das Netz nach Erfahrungen über die Plattform bzw. der Betreiberfirma, so wird man zweifelsohne nicht nur gute Erfahrungsberichte zu lesen bekommen, es gibt anscheinend nicht wenige Mitglieder, welche mit dem Service von iDates nicht sonderlich zufrieden sind und es ist von Abzocke die Rede. Hauptsächlich wird das Geschäftsmodell bemängelt, welches anscheinend bei vielen Mitgliedern dafür sorgt, relativ viel Geld in den Erwerb von virtuellen Coins zu investieren.

 Kosten:

1 Nachricht 50 Coins mit der Option „TopChat“ eine Nachricht 70 Coins

PLAN                                     BONUS                 PREIS

220 Coins                             20                           4.99 €

500 Coins                             50                           9.99 €

1270 Coins                          120                         24.99 €

2640 Coins                          240                         49.99 €

5500 Coins                          500                        99.99 €

Fazit

Fakt ist, dass iDates.com nur wahrscheinlich nur deswegen eine recht hohe Mitgliederanzahl vorweisen kann, weil geschätzte 95 Prozent aller weiblichen Mitglieder Fakes sind. Fakes, die im Namen des Betreibers die Gesprächszahlen erhöhen sollen. Da man pro Nachricht 50 Coins bezahlt, versuchen natürlich möglichst viele Frauen mit einem ins Gespräch zu kommen. Wem das egal ist, und dafür Geld ausgeben will, der kann idates.de ruhig nutzen, denn für banale Flirtchats ist die Seite geeignet. Wenn man auf der Suche nach etwas Echtem und Handfestem ist, sollte man eine Alternative wählen.

Wir empfehlen zu einem unseren Testsieger.

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2020

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

11 Kommentare zu “Testbericht: iDates.com

  1. Hey,traurig aber alles Fake.Habe schon 300€investiert.Konnte es nicht glauben.Zu einem Treffen kommt es hier nie.Betrug im großen Stil.

  2. Nun es ist bekannt, dass alle Vermittlungsportale (Partnerschaften, Fremdgehen, Affären, Sex und Promiskuitivität und Prostitution) im Regelfall nicht die Probleme lösen. Der Unterschied besteht darin, dass die seriösen nicht betrügen und im Preis-Leistungs-Verhältnis nachvollziehbar sind (bei gleichbleibender Nutzung 1.000 – 1.500€ im Jahr, die Nichtseriösen kosten auf gleicher Basis bis ca. 4.000 € im Jahr. Diese arbeiten mit Lockvögeln, Chatmoderatoren und Fakes (irgendwelche beauftragten Frauen und Männer): Das führt dazu, dass mehr als 80 % der angebotenen Männer und mehr als 60,% der angebotenen Frauen gar nicht zur Verfügung stehen. Das wäre nach deutschen Recht Betrug, wenn das auch in den AGB unspezifisch erwähnt wird. Wenn es kaum Strafanzeigen gibt, liegt das daran, dass Fremdgänger, Affäristen u.ä. nicht outen möchten. (Georg Schanz)

  3. alles nur Lug und Trug… es finden ja zum Teil nicht mal richtige Gespräche statt… die dortigen Damen sind alle nur Fakes und existieren nicht… persönliche Daten werden trotz ehrlichem Interesse nicht ausgetauscht, da es diese ja nicht gibt… man wird bei Laune gehalten, wenn man nicht mehr reagiert, kommt höchstens noch eine Nachricht, die provozieren soll… besonders merkt man es daran, wenn bereits bekannte Sachen plötzlich vergessen werden oder die Sprachkenntnisse auf einmal sehr schlecht werden… dann war wohl gerade Schichtwechsel bei den Damen 🙂 Fazit: Finger weg !

  4. Viertel vor 4 morgens… Nach Monaten wieder online… Sofort bombardiert worden von Profilen in der Gegend… Meines Erachtens ist das Vortäuschen von Gemeindeeinwohnern einfach handfester Betrug.

  5. Ich wurde sogar plötzlich von myDates (iDates) mit Frauenkontakten überhäuft, obwohl ich mich dort nie anmeldete. Sogar mit all meinen Daten und Bildern … und meinem Nickname wurde von iDates übernommen. Spassiger Weise schrieben mich die gleichen Frauen mit den immer gleichen Texten an. Nun, ich entdeckte das Bild eines Fotomodels bei den mich anschreibenden Frauen, über Bildersuche, bei Google. Ein italienisches Model die meinte in meiner Nachbarschaft zu wohnen. Ihr Bild war schon etwas älter. Als ich sie bat, ein neues und aktuelles Bild einzustellen hat sie sich gewunden und es geschickt verpackt, dies nicht tun zu können 😀 Das Schema beider Seiten ist gleich, ein zwei Sätze die in der Regel immer als Frage gestellt zum antworten nötigen sollen. Schreibt man beim ersten mal nicht zurück, kommt höchstens noch einmal eine provozierende Ansage.

  6. Wolfgang
    Habe mit den Plattformen nur negative Erfahrungen gemacht. Alle Frauen wollten keine weitergehenden Kontakte. Nur korrespondieren ohne weitere Annäherungen. Also alles nur Fake. Zudem bucht die Plattform über die Bezahlung per Kreditkarte weitere nicht legitimierte Zahlungen ab. Das nennt man Betrug im großen Sinne. So werden die Interessenten abgezockt. Nach weiteren Untersuchungen läuft das im größeren Umfang ab. Kann nur davor warnen sich in irgend einer Plattform diese Betreibers einzuloggen

  7. War auch dort angemeldet und habe coins gekauft jedoch wurde mir immer die doppelte menge verkazft was ich aber erst im Nachhinein gemerkt habe hab nun schon einmal 533€überwiesen heute kam die nächste Mahnung von 461€ kann man da irgendwie gegen angehen?ist doch ein klarer hack oder wenn ich für 49,99€ kaufe aber für 99,98€ bekomme? Danke im vorraus

  8. bin schon recht lange dabei, tatsächlich ist das ganze ein riesen fake. mir tuen die ( wenigen ) Frauen leid, die sich dort mit ernsthaften absichten angemeldet haben. Wenn M(m)ann weiss, dass das ganze eine riesen verarsche ist, kann man damit umgehen. Habe mein Geld allerdings schon sinnvoller investiert.

  9. Kann ich nur bestätigen! I Dats und my Dats sind die selben Frauen und nur Abzocke und Betrug.
    Sobald du deine Nummer schickst, wird spontan abgeblockt und dann ständig nach weiteren Chats gefragt. Wenn du zurück schreibst, dass die Frau ein Fake ist, bekommst du unterstellt, es sei nicht so. Bekommst aber einen Tag später eine neue Anfrage, na süßer was machst du gerade, habe dich vermisst. Jede Änderung im Profiltext wird nur zu gunsten der Betreiber veröffentlicht. Habe z.B. geschrieben, dass ich nur noch Frauen antworte die mir Ihre Nummer schicken und mich treffen möchte. Das es unmöglich ist die Faks von Realen Frauen zu trennen und das ich kein Schreibtourist bin. Mein Profiltext wurde natürlich nicht veröffentlicht. Gehe jetzt wieder lieber in die
    Kneipe oder in den Puff, da gibt es noch reale Menschen und das Geld ist da auch genauso ausgegeben. Nur habe ich da auch meinen Spaß und kann glücklich nach Hause gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei einem unserer Testsieger

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!