Testbericht: Grindr.com

Testbericht: Grindr.com Abzocke

Der Test: Grindr.com Abzocke oder seriöses Angebot?

Es ist eine der beliebtesten Gay-Apps, aber wie gut ist sie in WIrklichkeit? Nur Abzocke und Fake-Profile? Oder doch echte Dates? Grindr.com ist eine der größten Gay-Apps mit mehr als 200.000 Nutzer, sie ist aber bisher nur auf Englisch nutzbar. Das Design ist überschaubar. Hier ist die Alters- und Typsuche möglich und man hat sich schnell und kostenlos angemeldet. Leider hat man in der kostenfreien Version Werbung am Laufen, und diese Seite ist nur als als App erhältlich. Grindr ist eine im Jahre 2009 gegründete Gay-App, die inwzischen mehr als 200.000 deutsche Nutzer hat. Weltweit sind es mehr als 27 Millionen. Ob und für wen es sich lohnt sich hier anzumelden, erfährst du hier.

Anmeldung

Die Anmeldung bei Grindr ist unkompliziert und geht schnell. Die Registrierung ist in weniger als 5 Minuten durchgeführt und ist kostenlos. Um sein Profil zu erstellen braucht man nur seine E-Mail-Adresse, ein beliebiges Passwort und das Geburtsdatum. Wenn man die Nutzungsbedingungen akzeptiert hat (“I accept the Terms of Service”), wird man gleich auf die Seite Übersicht weitergeleitet. Schon ist das Profil erstellt und man kann sich umsehen. Dann kann man sich an das Ausfüllen des Profils machen. Man kann zunächst den Namen auswählen und eine Beschreibung für sein Profil hinzufügen. Danach geht es aber vor allem um das Aussehen: Größe, Gewicht, Ethnizität, Körperform, etc. Weitere Angaben zielen auf sexuelle Präferenzen sowie Beziehungs- und Gesundheitsstatus ab: Neu gibt es die Frage nach dem HIV-Status und dem letzten Testdatum. Zudem kann man seine anderen Social Media-Profile mit Grindr verlinken, um ein besseres, allumfassendes Selbstbild abzugeben. Grindr scheint eine hippe, moderne App mit jungen Nutzern zu sein. Der Fokus liegt klar auf dem Aussehen, dementsprechend treiben sich hier auch viele attraktive, jüngere Homosexuelle rum, die auf der Suche nach spontanen Treffen, Flirts und erotischen Abenteuern sind. Anders als bei anderen Gay-Dating-Portalen sind die Fotos der anderen User hier nicht anonym, sondern eher klassische Ganzkörperfotos und Portraits. Viel nackte Haut ist hier nur selten zu sehen. Allerdings gibt es wie immer auch Ausnahmen. Das macht aber auch direkt auf den ersten Blick erkennbar, was der Nutzer bei Grindr sucht. Die meisten Nutzer, die man bei Grindr aufgrund von Erfahrungen sieht , waren relativ jung, Single und an “Dates” interessiert. Da die App auf Standorte basiert ist, werden nur Mitglieder im näheren Umkreis eingeblendet. Man sieht unten im Profil den Online-Status, oder wann der Nutzer zuletzt online war und die Entfernung zu einem selbst. Grindr eignet sich deshalb sehr gut für spontane Dates. In der Praxis trifft man sich so meist nach einigen Sätzen lieber und es wird direkt nach dem Feststellen einer Sympathie um ein Date gebeten. Die Sympathie, so Erfahrungen nach, bezieht sich dabei am ehesten auf die Vorlieben, Neigungen und das Äußere.

Das kostet Grindr.com

Hier zahlt man für einen Monat 9,99 €, für 3 Monate jeweils 6,99 €, für 6 Monate dann 4,99 € und für 12 Monate jeweils 3,99 €.

Fazit: Ist Grindr Abzocke oder ein seriöses Angebot?

Wer bei Grindr auffallen will, braucht ein ansprechendes Profilbild. Generell ist die Frage nach einem Foto die erste Frage, die einen bei Grindr erwartet, wenn man kein Profilbild hat. Irgendwo verständlich, andererseits zeigt es oft, dass die Optik einfach klar das wichtigste ist. Die wenigsten wollen hier einfach chatten und sich austauschen – das könnte man ja auch mit einem Profil ohne Foto. Nein, man sucht jemanden mit dem man sich schnell und spontan treffen kann, um schöne gemeinsame Zeiten zu verbringen.
Wer also eher mit inneren Werten punktet oder zumindest punkten will, sollte sich eine andere Plattform suchen, bei der auch mehr Angaben zur Persönlichkeit, nicht nur zum Körper gefragt werden.

Wir empfehlen jedoch lieber unseren Testsieger, für die besten Chancen einer erfolgreichen Kontaktaufnahme.

Anmeldung beim Testsieger Gay Parship

Bei GayParship garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf einen heißen Flirt oder den Partner für’s Leben!

Zusammenfassung

  • 1,0 Millionen Mitglieder in Deutschland
  • Unser Testsieger in der Kategorie Gay-Dating
  • Beliebteste Website für gleichgeschlechtliche Kontakte
  • 55% Akademikerquote
  • Psychologisch fundiertes Matching
  • Nutzer suchen Partnerschaft, kein Abenteuer
  • Kosten im gehobenen Bereich

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei unserem Testsieger

Die beste Gay Partnerbörse!

zum Testbericht

Teile unsere Webseite!