Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: FuckMeBook.com

Testbericht fuckmebook.com Abzocke

Testurteil: FuckMeBook.com


Keine Empfehlung!

Kurzbewertung: FuckMeBook.com Abzocke

Wir können FuckMeBook.com leider keine Empfehlung aussprechen, da hier Fake Profile und sogenannte Controller im Einsatz sind und ein Treffen einer realen Person so gut wie ausgeschlossen ist!
Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Wir empfehlen stattdessen einen unserer Testsieger!

Der Test: FuckMeBook.com Abzocke oder seriöses Angebot?

FuckMeBook.com macht einen soliden ersten Eindruck. Auf der Startseite sehen wird das Fenster zur Anmeldung. Außerdem ist das Bild einer jungen Frau in Unterwäsche zu sehen. Informationen über die Plattform und dessen Service gibt es nicht. Wir finden nur noch viele Links unten auf der Homepage.

Unter dem Fenster zur Registrierung lesen wir einen wichtigen Hinweis. Dort wird auf sogenannte Ice-Breaker Nachrichten hingewiesen. Mit der Anmeldung stimmt man automatisch den AGB als auch den Richtlinien über Ice-Breaker Nachrichten zu. Man soll nicht vorschnell urteilen, das ist uns klar. Allerdings haben wir meist schlechte Erfahrungen mit Dating Seiten gemacht, welche Ice-Breaker Nachrichten genutzt haben.

Anmeldung auf FuckMeBook.com

Wir melden uns auf der Online-Dating Seite an. Dazu geben wir unser eigenes als auch das gesuchte Geschlecht an. Des Weiteren müssen wir bestätigen, dass wir über 18 Jahre alt sind, indem wir unser Geburtsdatum auswählen. Wie üblich geben wir einen Benutzernamen, ein Passwort sowie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Damit ist die Anmeldung bereits vollständig abgeschlossen. Wir werden weitergeleitet und finden uns im Newsfeed der Dating Seite wieder. Das Design weist hier viele Ähnlichkeiten mit dem sozialen Netzwerk Facebook auf.

Der Mitgliederbereich

Wir besuchen den Mitgliederbereich von FuckMeBook.com. Dort sehen wir eine Vielzahl an Profilen, welche überaus viel nackte Haut zeigen. Es scheint so, als wären die User hier sehr aufgeschlossen und offen für erotische Abenteuer. Wir erhalten aber schnell den Eindruck, dass die Profile ein Fake sind.

Des Weiteren haben wir die Vermutung, dass hier Moderatoren im Einsatz sind. In den AGB lesen wir über Moderation aber nichts. Hier kommen die vorab erwähnten Ice-Breaker Nachrichten ins Spiel. Ice-Breaker Nachrichten sind automatisch gesendete Nachrichten. In den dazugehörenden Richtlinien steht, dass jedes Mitglied zustimmt, dass automatisch Nachrichten von dessen Profil gesendet werden dürfen. Demnach auch von unserem Profil aus.

Die Ice-Breaker Nachrichten erfüllen einen bestimmten Zweck. Wir erhalten direkt nach der Anmeldung viele Nachrichten von anderen Profilen. Das Problem ist nur, dass wir die Nachrichten nicht lesen können. Um Nachrichten zu lesen oder zu senden, braucht man eine Premium-Mitgliedschaft. Ironischerweise werden wahrlich Ice-Breaker Nachrichten von unserem Profil versendet, ohne dass wir davon Kenntnis nehmen. Möchte man selbst eine Nachricht senden, muss man aber zahlen. Das erscheint uns alles unseriös, das scheint eine Abzocke zu sein.

fuckmebook.com - Mitgliederbereich 1

Kosten auf FuckMeBook.com

Um auf der Online-Dating Seite FuckMeBook.com aktiv zu werden, braucht man eine Premium-Mitgliedschaft. Man hat die Wahl, ein Abo für einen Monat zu erwerben. Das Abo kostet 29,95 Euro. Des Weiteren gibt es ein Abo für drei Monate, welches 14,95 Euro pro Monat kostet.

Wir lesen in den AGB, dass sich die Mitgliedschaft automatisch verlängert. Das muss in der Regel nichts Schlechtes sein. In diesem Fall ist es aber eine schlechte Idee. Das Portal nutzt Ice-Breaker Nachrichten, um neue User in eine Abofalle zu locken. Ehemalige User machten diese Erfahrung. Das Internet ist voll mit negativen Berichten über diese Seite. Der Fall ist klar, es handelt sich hier um eine Abzocke. Unseren Erfahrungen nach scheint es nicht möglich zu sein, hier eine reale Person zu finden.

Der Betreiber der Seite ist Dime & Argyle. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Grubbenvorst, in den Niederlanden. Wir wollen darauf hinweisen, dass der Name der Firma als Bild dargestellt wird. So kann man in den rechtlichen Angaben nicht nach dem Betreiber suchen. Des Weiteren sind die AGB nur in englischer Sprache vorhanden. Das sind Indizien für eine unseriöse Seite, die man bereits vor der Anmeldung feststellen kann.

fuckmebook.com - Kosten

Fazit: Ist FuckMeBook.com Abzocke oder ein seriöses Angebot?

FuckMeBook.com ist eine Abzocke durch eine Abofalle. Sogenannte Ice-Breaker Nachrichten werden dazu genutzt, neue User in eine Abofalle zu locken. Die automatisch gesendeten Nachrichten werden nicht besonders markiert. Um Nachrichten zu lesen, muss man zahlen. Wir hatten außerdem den Eindruck, dass hier Fake Profile im Einsatz sind. Somit lohnt sich die Mitgliedschaft auf keinen Fall.

Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen unserer Testsieger.

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2021

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir können keine Kündigungen für Dich vornehmen! Mitgliedschaften müssen von Dir direkt bei der jeweiligen Datingseite gekündigt werden.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei einem unserer Testsieger

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!