First Affair: Findest du hier dein heiß ersehntes Abenteuer?

Zusammenfassung

  • 1,9 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • hohe Qualität der Mitgliederprofile, keine Karteileichen

  • Schutz der Anonymität und Diskretion

  • gute Features zur Kontaktaufnahme

  • etwas altes Design

  • setzt Wissen zu Abkürzungen von Sexpraktiken voraus

  • Kosten im mittleren Bereich
First Affair kostenlos testen!
firstaffair intro
fa mr 400

Allgemeines

Du bist auf der Suche nach einem Abenteuer außerhalb deiner Beziehung oder willst Abstand von deinem Alltag gewinnen? Eines der führenden Erotikportale in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist First Affair. Es handelt sich hier um ein Webportal, bei dem du fokussiert nach einem Seitensprung suchen kannst oder einen Partner für eine Affäre findest. Erotik steht hier an der Tagesordnung, das Portal ist nicht dafür geeignet, wenn du eine ernsthafte Beziehung suchst oder dich verlieben willst.

In deinen Suchangaben kannst du angeben, dass du Interesse an einer festen Partnerschaft hast, aber es ist kaum jemand bei Firstaffair um sich zu verlieben. Die Mitglieder von FirstAffair kommunizieren die Suche nach Erotik sehr direkt, in den meisten Profilen findet sich der Hinweis auf Vorlieben und Gelüste.

Mitglieder

900.000 aus Deutschland

Mitgliederaktivität:150.000 wöchentlich aktiv

Geschlechterverteilung: 38 % Frauen, 62 % Männer

  • Ausgewogene Altersverteilung
  • Wenige Fakes durch Echtheitscheck

First Affair ist eine Casual-Dating- und Seitensprung-Seite für Männer, Frauen und Paare jeden Alters. Aus Deutschland sind rund 900.000 Mitglieder, von denen 150.000 wöchentlich aktiv sind. Rund 1.000 Mitglieder sind im Durchschnitt zur selben Zeit online, besonders verstärkt wird die Seite in den Abendstunden besucht. Der Altersgipfel bei Frauen liegt zwischen 35 und 44, wobei der höchste Anteil von Männern zwischen 25 und 34 Jahren liegt.

First Affair ist übersichtlich und emotional mit einem geradlinigen und funktionalem Design. Die Suchfunktion ist von der Startseite erreichbar und bietet dir gute und zuverlässige Ergebnisse. Dabei unterscheidet First Affair zwischen einer Schnell- und Profisuche. Bei beiden ist eine Speicherung deiner Sucheinstellung für zukünftige Suchanfragen möglich.

Wichtige Informationen wie »Wie viele Mitglieder sind online« , »Wer hat sich mein Profil zuletzt angeschaut« sowie die Anzahl Ihrer neuen Nachrichten, werden dir immer auf der Startseite angezeigt. Außerdem erhältst du eine Übersicht über die neuesten Mitglieder sowie den Online-Status deiner Vertrauensleute. Auch mit mobilen Endgeräten entgeht dir bei First Affair kein heisser Kontakt. Logge dich einfach über die First Affair-Startseite ein, wann immer und wo immer du willst. Auch hier ermöglicht der Tarnmodus diskretes Stöbern nach Seitensprüngen und Co. Und Sicherheit ist dir auch unterwegs bei First Affair garantiert. Die Seite ist frei von Werbebannern oder anderen Werbeflächen.

First Affair kostenlos testen!

Anmeldung

  • Dauer der Anmeldung: ungefähr 15 Min
  • Konfus durch viele Abkürzungen für Sexpraktiken im Anmeldeprozess
  • Platz für eigene Freitexte

Die Registrierung bei First Affair ist kostenlos für dich und nimmt etwa 15-20 Minuten Zeit in Anspruch. Nachdem du deine E-Mail-Adresse angegeben hast, bekommst du eine Email und gehst auf den Link – das ist eine Verifizierung um zu vermeiden, dass du dich mit einer Fake E-Mail-Adresse anmeldest. So kannst du z.B. nicht heimlich deinen Chef anmelden.

Schon während des Anmeldevorgangs wirst du ein bisschen ausgefragt, um dein Profil bereits mit Angaben befüllen zu können. Die Informationen gliedern sich in fünf Kategorien:

  • Basisangaben
  • Äußerlichkeiten
  • über mich
  • mein Charakter
  • erotische Präferenzen

Bei den Basics gilt es anzugeben, wonach du auf der Suche bist. Nachdem du dein Geschlecht gewählt und das Wunschgeschlecht angegeben hast, wirst du nach dem Grund deines Besuchs gefragt. Du hast hier die Möglichkeit zwischen rein sexuellen Interessen und partnerschaftlichen Absichten (ernsthafte Beziehung) zu wählen. Wenn du auf der Suche nach einer Beziehung bist, solltest du dir eher Singlebörsen oder Partnervermittlungen angucken. Pluspunkt für Firstaffair: Auch Paare können sich bei diesem Portal anmelden und ihren erotischen Horizont erweitern.  Dein Äußeres kannst du per Auswahlmenü beschreiben. Weglassen geht nicht, die Punkte Größe, Gewicht, Augenfarbe usw. müssen beantwortet werden, sonst kannst du nicht weiter fortfahren. Beim Erscheinungsbild kannst du nur zwischen verschiedenen Stiltypen wählen, aber leider kein persönliches Fazit abgeben.  Was es sonst noch über dich zu wissen gibt, kannst du in der dritten Kategorie angeben. Auch hier fehlt jegliche Möglichkeit einen Freitext zu hinterlassen, stattdessen wählst du per Mausklick aus ob du rauchst, Alkohol trinkst und wie hoch dein Einkommen pro Jahr ist.  Nun wird es Zeit für ein paar persönliche Informationen zu deinem Charakter und jetzt kannst du schreiben. Drei Felder stehen dir für die Gestaltung von Freitexten zur Verfügung. Im ersten Feld wirst du dazu gefragt deinen Charakter zu beschreiben, anschließend folgen deine Vorlieben und deine Abneigungen. Du hast pro Text 5.000 Zeichen zur Verfügung. Du kannst das auch auslassen, allerdings solltest du die Möglichkeit der Freitexte nutzen, denn dadurch kannst du deine Chancen erhöhren.  In der letzten Rubrik geht es darum, was du im Bett gern magst. Du kannst aus verschiedenen, erotischen Spielarten auswählen. Hier wurden sehr oft Abkürzungen verwendet, was in Anbetracht der Tatsache, wofür First Affair steht, etwas verwunderlich ist. Nachdem du deine bevorzugten Spielarten ausgewählt hast, steht dir erneut ein Freitextfeld zur Verfügung. Hier darfst du sagen, wie du dir deinen Wunschpartner vorstellst. Für die Anmeldung auf den Seiten dieser Casual Dating Seite ist ein Mindestalter von 18 Jahren vorgeschrieben. Tests zeigen jedoch, das die Mehrzahl der angemeldeten Mitglieder ein Durchschnittsalter von 25 bis 50 Jahren haben.

Für die Anmeldung ist in erster Linie eine gültige E-Mail-Adresse notwendig. Zudem muss ein Passwort festgelegt werden. Frauen können alle angebotenen Services sofort nach der nötigen Verifizierung kostenlos testen und von vielen kostenlosen Leistungen profitieren. Direkt nach der Anmeldung kann ein Profil erstellt werden. Die Profilerstellung ist sowohl für Männer wie auch für die Frauen kostenlos. Hierfür ist zuallererst ein Fragebogen auszufüllen. Dieser beinhaltet unter anderem eine ganze Reihe von verschiedenen sexuellen Praktiken, welche jedoch nur in Abkürzungen aufgeführt werden. Daneben hat man jedoch auch die Möglichkeit, in verschiedenen Textfeldern seine persönlichen sexuellen und erotischen Vorstellungen und Wünsche detailliert mitzuteilen. Ebenso sind natürlich Fotos bei der Profilerstellung möglich. Diese können öffentlich allen Mitgliedern oder wahlweise auch nur solchen Mitgliedern gezeigt werden, welche als “vertrauensvoll” eingestuft wurden.

First Affair kostenlos testen!

Kontaktaufnahme

  • Live-Chat
  • Telefonieren über Skype mit Webcam möglich
  • virtuelle Geschenke
  • Live-Chat für die direkte Kommunikation vorhanden

Jede Form der Kontaktaufnahme bei First Affair braucht eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Ausnahme: Für Frauen ist nur eine einmalige Zahlung von fünf € erforderlich, wenn sie auf der Suche nach einem Mann sind. Frauen, die andere Frauen kennenlernen möchten, zahlen den normalen Tarif.

Firstaffair ist keine klassische Partnervermittlung, deswegen gibt es auch keinen Persönlichkeitstest und dann Partnervorschläge, sondern eine ausgefeilte Suchfunktion, mit der kannst du dir selbst passende Sexkontakte raussuchen und diese dann anschreiben. Dafür hast du folgende Möglichkeiten:

Nachricht verschicken

Die klassische Möglichkeit der Kontaktaufnahme ist der Versand einer Nachricht. Du findest die Option auf jedem Profil das du anguckst, sofern du eine kostenpflichtige Mitgliedschaft geholt hast. Willst du erst einmal vorfühlen, kannst du ein Zwinkern versenden. Das wird der anderen Person direkt angezeigt, enthält aber keine persönlichen Worte von dir. Wenn du eine kleine Aufmerksamkeit mit persönlicher Widmung überreichen willst, eignet sich ein virtuelles Geschenk. Hier gibt es viel Auswahl, von Unterwäsche, bis hin zur klassischen, roten Rose.

Livechat

Die etwas direktere Möglichkeit ist der Livechat, der funktioniert, wenn beide zur selben Zeit online sind. Per Livechat hast du nicht nur die Möglichkeit zu texten, sondern kannst gleich mit deinem Gegenüber reden. Wenn beide damit einverstanden sind, kann auch eine Videochat per Webcam aktiviert werden.

Telefonkonferenz

Eine weitere Funktion ist die Telefonkonferenz, die dir ein Telefongespräch mit interessanten Menschen ermöglicht. Dein Vorteil hierbei ist, dass du deine Telefonnummer nicht weitergeben musst und telefonieren kannst. Wenn du mit einer Person sprechen willst, kannst du ihr eine Anfrage zu einer Telefonkonferenz schicken. Ist dein Gegenüber einverstanden, erhaltet ihr beiden eine Rufnummer, die nur für euch beide freigeschaltet wird. Jetzt könnt ihr telefonieren und seid auch vollkommen anonym. Dieser Modus steht nicht für Nutzer aus Österreich und der Schweiz zur Verfügung.

Hier ist für jede(n) was dabei: Wer nur gucken möchte, kann dies ebenso tun wie jemand, der das heiße Date möglichst zeitnah klarmachen möchte. Die schnelle und gezielte Suche macht Spaß, die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten via Telefon, Livechat oder per Mail über das interne Postsystem von First Affair bieten jedem genau die Art Kommunikation, wie sie jeweils bevorzugt wird.

Falls Sie ein Mikrofon und eine Webcam besitzen, können Sie den internen Live-Chat nutzen und z.B. auch kostenlose Telefonate nutzen. Dabei können Sie das Bild und Mikrofon ausschalten.

Die anonyme und kostengünstige (14cent/Minute) Telefonkonferenz ermöglicht Ihnen mit anderen Mitgliedern zu kommunizieren ohne Ihre eigene Telefonnummer preiszugeben. Die Telefonkonferenz funktioniert zurzeit nur in Deutschland.

First Affair kostenlos testen!

Profilinformationen

  • hohe Qualität der Profile
  • viele Profile sind sehr gut ausgefüllt
  • Echtheits-Check
  • Die Profile sind detailliert
  • Das Profil kann später geöndert werden
  • Profilbilder sind für alle Nutzer kostenlos zu sehen

Anhand der Profilqualität lässt sich oft etwas darüber ablesen, ob eine Person ernste Interessen hat. Hier kann FirstAffair punkten, denn die Profile sind sehr gut aufgebaut und die meisten Mitglieder nutzen die Möglichkeiten, die sich ihnen anbieten. Du findest auf dem Profil einer anderen Person direkt einen Überblick, ob ihr vielleicht auf einer Wellenlänge liegt. Dies ermöglicht dir schneller zu urteilen, ob du eine Person anschreiben willst oder nicht.

Einen großen Pluspunkt konnte First Affair in den Erfahrungen der Nutzer sammeln, weil auf animierte Profile ganz verzichtet wird. Bei vielen Portalen ist es gang und gäbe, dass Mitarbeiter fiktive Nutzernamen erstellen und mit den Mitgliedern in Kontakt treten. Dies dient dazu, den User zum Abschluss einer Premiummitgliedschaft zu motivieren und den Frauenanteil zu erhöhen. First Affair setzt auf kostenlose Nutzung für Frauen und ansprechende Werbung in den gedruckten Medien. Auf fragwürdige Methoden wird verzichtet.

Die Profile von First Affair bieten nicht nur Informationen, sondern auch etwas für die Optik. Erstaunlich viele Frauen zeigen sich offen und mit nackten Tatsachen, so dass die Absicht der Seitennutzung schnell klar wird. Wenn du einen Sexkontakt suchst ist das von großem Vorteil, denn hier wissen beide Parteien was der andere will.

First Affair kostenlos testen!

App

Es ist leider keine First Affair App vorhanden.

Leider verfügt First Affair nicht über eine App, kann aber über den mobilen Browser aufgerufen werden. Die Bedienung via Smartphone-Browser ist nicht anders als am PC, hier ist die Auflösung je nach Smartphone nicht sehr gut. Um schnell ein paar Nachrichten zu lesen ist der mobile Browser trzdem geeignet.

Laut Erfahrungen konnte First Affair in vielen Bereichen punkten. Es sind sehr wenige Fakes auf dem Portal unterwegs, so dass die Chancen auf echte Kommunikation und Erotik beim Fremdgehen gut sind. Der Nutzer selbst trägt einen großen Teil dazu bei, wie viele (Sex-) Kontakte er knüpfen kann. Die Grundvoraussetzungen, zu denen auch ein gut ausgefülltes Profil gehört, werden von First Affair ermöglicht. Die durchschnittliche Onlinezahl ist mit 1.000 Mitgliedern in Ordnung und die Antwortrate bei verschickten Anschreiben ist gut. Wir haben noch festgestellt, dass man mit der Premium Mitgliedschaft leichter erfolgreich ist – die Chancen zu einem Seitensprung stehen viel besser. Nachteil daran ist natürlich, dass man zahlen muss.

Design und Bedienung

Das Design der First Affair Startseite wirkt auf den ersten Blick abschreckend, der grelle Lila-Ton ist nicht Geschmack von jedem. Das etwas ausgefallene Design wird jedoch durch die gute Bedienbarkeit ausgeglichen. Das Portal ist sehr gut für Anfänger geeignet, die wichtigsten Schritte in der Bedienung erklären sich von selbst.

Die Profilgestaltung bzw. Darstellung der Profile ist bequem und die Navigation aus dem Hauptmenü jederzeit möglich. Zudem wird jeglicher Datenverkehr SSL-verschlüsselt, so dass ein Datenabgriff nur schwer möglich ist.

Kosten

Kostenlose Services

  • Profilerstellung
  • Suche nach anderen Mitgliedern
  • Profilfotos sehen

Kostenpflichtige Services

  • Nachrichten verschicken
  • Chatten
  • Geschenke verschicken
  • eigene Nachrichten hervorheben
Dauer / Credits / CoinsKosten pro MonatGesamt
Für Männer, Paare und “Frauen, die nach Frauen suchen”:
1 Monat39,99 € / Monat39,99 €
3 Monate19,99 € / Monat59,97 €
6 Monate16,99 € / Monat101,94 €
12 Monate12,98 € / Monat155,80 €
Mit sogenannten Credits virtuelle Geschenke erwerben
30 Credits0,33 € / Credit9,99 €
100 Credits0,30 € / Credit29,99 €
300 Credits0,27 € / Credit79,99 €

Ist First Affair teuer oder günstig?

Im Preisvergleich mit anderen Anbietern ist First Affair im durchschnittlichen Bereich.

First Affair kostenlos testen!

Zahlungsmöglichkeiten

  • Überweisung
  • Kreditkarte
  • PayPal
  • Per Handy

Frauen, die nach Männern oder Paaren suchen, zahlen bei FirstAffair keinen monatlichen Mitgliedschaftsbeitrag. Die Anmeldung kostet nur einmalig 5 € für diese. Um Geschenke zu verschicken oder die eigenen Nachrichten besonders hervorheben zu lassen, muss man so genannte “Credits” (Währung des Portals) investieren, die leider teuer sind. Allerdings kosten die Geschenke auch alle nur einen Credit.

Besonderheiten

Tarnmodus

Viele Mitglieder benutzen First Affair zum Fremdgehen oder suchen eine Affäre, von der niemand etwas mitkriegen soll. Aus diesem Grund wurde der Tarnmodus eingeführt, der in viel unauffälligerer Farbgebung keine ungewollten Interessenten anlockt.  Der Tarnmodus kann im Untermenü “meine Links” aktiviert werden. Per Mausklick schaltet das System in diesen Modus um und auf den ersten Blick ist nicht erkennbar, dass du dich gerade auf einem Datingportal befindest. Beim zweiten Blick jedoch fällt es meist auf, denn erotische Profilbilder werden natürlich nicht ausgeblendet.

In einem öffentlichen Cafe reicht der Tarnmodus in der Regel aus, um keine neugierigen Blicke anzulocken. Wenn du dich jedoch vor deiner Frau verstecken willst, die dir über die Schulter schaut, ist auch dieser Modus keine Sicherheit für dich. Um den Tarnmodus wieder zu deaktivieren und zum Standard-Layout zurückzukehren, reicht ein weiterer Klick auf den Tarnmodus-Button.

First Affair kostenlos testen!

FAQ

Was ist First Affair?

First Affair ist ein Dating Portal, was sich vor allem auf Casual Dating spezialisiert hat. Die meisten Mitglieder suchen nach Erotik, und nicht nach Liebe. Im Grunde bietet First Affair auch die Rubrik Partnerschaftssuche an, doch genutzt wird sie dafür fast nie.

Wer kennt First Affair?

First Affair ist nicht das Herzeigeportal mit dem Casual Dating großgeworden ist, doch mittlerweile gehört das Portal zu den Topgrößen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ob Maxim, FAZ oder GQ, viele bekannte Zeitschriften machen Werbung für die Datingseite und sorgen so für zunehmde Bekanntheit. Der Frauenanteil von 38 Prozent zeigt klar, dass auch die Damenwelt Wind von einem neu aufstrebenden Portal bekommen hat.

An wen richtet sich First Affair?

First Affair richtet sich an Männer und Frauen ab 18 Jahren, die auf der Suche nach erotischen Dates sind. Ob Single oder nicht spielt keine Rolle. Bei diesem Portal finden sich Mitglieder die fremdgehen wollen, als auch Singles die sich gegen eine Beziehung und für unverbindlichen Sex entschieden haben.

Wie seriös ist First Affair?

First Affair kann sich in Sachen Seriosität sehen lassen. Das Portal handelt transparent und erklärt alle wichtigen Punkte in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Großer Vorteil: Es gibt keine moderierten Profile, die für suchende Personen verwirrend sein können.

Wie schnell darfst du bei First Affair ran?

Es gibt keine seriöse Datingbörse, die dir Sexkontakte am gleichen Tag versprechen kann. Zwar wird in der Werbung davon gern gesprochen, doch die Realität sieht anders aus. Du selbst hast es selbst in der Hand, wie lange es bis zum ersten Date dauert. Ein sorgfältiges Profil, eine durchgeführte Echtheitsprüfung und regelmäßige Beantwortung von Nachrichten beschleunigen die Suche nach einem Date.

Wie melde ich mich anonym bei First Affair an?

Deine Registrierung bei First Affair ist nicht nur kostenlos, sondern auch ganz anonym. Du benötigst nur eine E-Mailadresse und einen Nutzernamen, den du frei auswählen kannst. Um zu verhindern, dass E-Mails an die Firmenadresse oder deine private Mailadresse gehen, kannst du dir bei einem der vielen Provider eine kostenlose, zweite Mailadresse anlegen. Gib diese einfach bei deiner Anmeldung ein und du bist ganz anonym.

Wie angelst du dir bei First Affair heiße Partner?

First Affair funktioniert nach einem simplen Schema. Du erstellst dein Profil und zeigst wer du bist und dann machst du dich auf die Suche nach einer Person, die zu deinen Interessen passt. Kommuniziert wird wie es gefällt, entweder per Nachricht oder per Telefon. Offenheit und Gesprächsfreude zahlen sich aus, gleiches gilt für ein nettes Profil, mit mindestens einem Foto.

Wie kann ich bei First Affair kündigen?

Die Mitgliedschaft bei First Affair kannst du per Mausklick einfach kündigen. Du loggst dich einfach in deinen Account ein, suchst unter deinen Einstellungen dein Profil und die Basiseingaben und klickst dann auf “Profil löschen”. Wenn du mit deinem Passwort die Kündigung bestätigt hast, wird dein Account gleich gelöscht. Beachte jedoch, dass vorhandenes Restguthaben oder eine noch vorhandene Mitgliedschaft nicht zurückerstattet wird, du verhinderst dadurch nur, dass deine Mitgliedschaft verlängert wird.

Wie kann ich bei First Affair anonym bezahlen?

Wenn du kein Aufsehen erregen willst und Abbuchungen auf dem Konto oder der Kreditkarte vermeiden willst, kannst du anonym via Paysafekarte bezahlen. Diese Karte kaufst du dir an einer Tankstelle, einem Supermarkt oder einem Kiosk und gibst den Code bei der Zahlung ein. Deine Mitgliedschaft wird sofort freigeschaltet.

Was tut First Affair gegen Fake-Profile?

Kein Portal kann sich zu 100 Prozent gegen Fakeprofile schützen, aber gibt es geeignete Maßnahmen, um die Rate möglichst gering zu halten. Bei First Affair ist das der Echtheitscheck, den jedes Mitglied kostenlos durchführen kann. Der Check funktioniert ganz einfach.

Du schreibst deinen Nutzernamen auf einen Zettel, schreibst darauf das aktuelle Datum und einen Code, den du in deinem Profil unter der Rubrik Echtheitsprüfung erhältst und fotografierst dich damit. Dieses Bild lädst du hoch und bekommst nach Prüfung durch den Support das Siegel “echt” im Profil.

First Affair kostenlos testen!

Fazit

First Affair ist eine schlichte, aber durchaus zielführend angelegte Casual-Dating-Seite. Toll findenn wir, dass es zahlreiche, praktische Features zur Kontaktaufnahme gibt und du auch im diskreten Tarnmodus surfen kannst.

Wenn du Tipps suchst für deine Flirts oder jegliche andere Themen, dann kannst du dich im Ratgeberbereich großer informieren. Auch die Mitgliedschaft ist noch vergleichsweise günstig. Leider gibt es ohne Mitgliedschaft kaum Optionen für männliche Nutzer und das Design ist nur etwas altbacken. Dafür findest du hier eine sehr große Auswahl an Sexpartnern. Das Preis-Leistungsverhältnis ist also angemessen und es finden sich sehr wenige Fakes, weil die Seite eine Echtheitsprüfung garantiert. Die meisten Profile haben auch ein Bild von sich hochgeladen oder mehrere.  First Affair ist seit 2004 am Start und damit eine der ältesten Erotik-Börsen im Netz. Leidenschaft & Erotik verspricht das Seitensprung-Portal, das auf erotische Dates spezialisiert ist und direkten Kontakt zu Frauen, Männern und Paaren vermittelt. Rund 1,7 Millionen Mitglieder suchen hier nach einem Date, einem Partner für Sex und Erotik, nach einem Seitensprung oder einer Affäre.

Die Seite ist gut und übersichtlich strukturiert, die Profile zum größten Teil aussagekräftig und interessant. Gewerbliche Damen oder Spaßvögel werden im Sinne eines sauberen Mitgliederpools erfolgreich entfernt. An einem normalen Werktag sind ungefäh 2.000 Mitglieder online bei First Affair – eine gute Anzahl für eine erfolgreiche Suche. Die umfangreichen Flirttools bieten viele Möglichkeiten für die Singles– und das in einem geschützten Rahmen. Wer neugierig ist, sollte einfach mal von der kostenlosen Registrierung Gebrauch machen und sich einen ersten Eindruck verschaffen. Nur wenige Minuten dauert der kostenlose und anonyme Anmeldevorgang. Wer bei First Affair ein attraktives Profil einstellt, hat eine hohe Chance auf Erfolg. Die Seite ist vollkommen seriös, also muss man hier keine Abzocke befürchten.

First Affair kostenlos testen!

Anzahl der Mitglieder

1.8 Mio

Monatlicher Beitrag (max)

39,99 € / Monat

Dauer der Anmeldung

15 min

Verteilung der Geschlechter Frau/Mann

38 / 62 %

Durchschnittsalter

35 Jahre
* alle Angaben ohne Gewähr , im Vergleich mit anderen von uns getesteten Singlebörsen auf dieser Seite
fa mr 400

Unsere 3 Testsieger – Casual Dating

Flirtseiten Vergleich

cDate

  • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland und es werden stetig mehr

  • täglich 25.000 neue Mitglieder auf der Suche nach Gelegenheitssex

  • Frauenanteil bei 59%, da überdurchschnittlich hohes Niveau

  • Kontaktgarantie für den schnellen Seitensprung

Testbericht
zur Webseite
Flirtseiten Vergleich

Lovepoint

  • 0.6 Mio. Mitglieder in Deutschland

  • überdurchschnittlich viele Frauen (60%)

  • erfolgreiche Vermittlung von Erotikkontakten seit über 15 Jahren, TÜV zertifizierter Datenschutz und Sicherheit

  • Kontaktgarantie und Vermittlungsgarantie

Testbericht
zur Webseite
Flirtseiten Vergleich

First Affair

  • 1,9 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • hohe Qualität der Mitgliederprofile, keine Karteileichen

  • Schutz der Anonymität und Diskretion

  • gute Features zur Kontaktaufnahme für abenteuerlustige Menschen von 25-50

Testbericht
zur Webseite