Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: FickZeit.com

Testbericht: fickzeit.com

Kann man als Single auf die Fickzeit.com Abzocke hereinfallen?

Ohne mein Urteil vorwegnehmen oder andere Beurteilungen schmälern zu wollen – man kann auf viele Dinge hereinfallen. Und in Fällen, in denen es um das liebe Geld geht, sollte man Erfahrungen sammeln und erst dann urteilen. Genau das habe ich getan und möchte hier kurz etwas dazu sagen.

Diese Seite startet etwas ungewöhnlich. Vor dem Betreten der eigentlichen Webseite erscheint eine Art Warnhinweis auf dem Bildschirm. Offenbar erwarten den Besucher hier keine harmlosen Naturfotos. Das bestätigt sich nach einem Klick auf die Zustimmung, dass man mehr sehen möchte. Eine Kontrolle findet nicht statt. Die sich öffnende neue Webseite erstrahlt in hellem Blau mit weißen Menü- und Textboxen. Nach etwa drei Drehungen meines Mausrades hatte ich einen ersten Überblick. Ganz ehrlich, beim ersten Aufruf kommt kaum jemand dazu, den eigentlichen Beginn der Seite zu betrachten weil das animierte Bild des Paares auf der Wiese alle Blicke auf sich zieht. Warum? Na, die zwei sind unter dem strahlend blauen Himmel sehr aktiv miteinander beschäftigt. Oben rechts wirbt die Seite mit einem Aktionsangebot. Hier man für einen geringen Preis zwei Tage die Seite testen. Benutzernamen, Passwort und Email Adresse eingeben – fertig. Dafür werden über 30.000 private Clips, 3000 geile Amateure und über 100 Webcam Shows versprochen. Doch schon steckt der Teufel im Detail. Dazu nachher mehr. Rechts neben dem Angebot können sich die Mitglieder einloggen. Das Banner oben in der Mitte zeigt den Seitennamen und behauptet, der versauteste Sexmarktplatz im Internet zu sein. Dazu würde das bereits erwähnte Foto der beiden Freiluftartisten jedenfalls gut passen. Im linken Bereich des Startbildschirms verdeckt eine kombinierte Maske einen Teil des bewegten Titelfotos. Man kann sich entweder oder für das genannte Angebot entscheiden. Der nachfolgende Abschnitt bietet mehr Text. Angeblich soll die Seite mehrere Millionen Mitglieder haben, es soll viele Videos und eine sehr genaue Suchfunktion geben und tausende von Mitgliedern sind rund um die Uhr in meiner Umgebung erreichbar. In Zeiten des Internets kann den letzten Punkt jeder für sich ganz einfach am besten beurteilen. In meinem Fall trifft er jedenfalls bestimmt nicht zu. Leere Versprechungen sind meinen Erfahrungen nach immer ein erstes Indiz für eine Fickzeit.com Abzocke. Lieber den Mund nicht so voll nehmen, dann bleibt man auch glaubwürdiger. Das gleiche gilt auch für die drei, sich in Dauerschleife wiederholenden Nutzermeinungen. Etwas weniger Übertreibung, auch mal eine etwas negative Kritik einstreuen – und schon kann man den Aussagen glauben. Da klingt das Angebot für Frauen schon verlockender. Frauen genießen täglich Vorteile und können mehr Nachrichten schreiben. Im Umkehrschluss bedeutet das aber, dass es hier eine offensichtliche Benachteiligung von Männern gibt. Es folgen Vorwürfe gegen die Mitglieder anderer Seiten. Angeblich sind auf dieser Seite die Mitglieder sehr aktiv und weder schreibfaul noch kontaktscheu. Kurz vor dem Ende der Webseite folgen Angaben und Aussagen zu der Erreichbarkeit der Mitglieder, zu geprüften Mitgliedern, den direkten Kontakten und Treffen mit anderen Mitgliedern, Anonymität, Sicherheit und Hilfe bei Problemen. Hier unten finden sich Verweise auf bestimmte Städte in Deutschland, auf Kontakte in Österreich und der Schweiz. Immerhin bekommt man hier einen Eindruck, was die Seite zu leisten im Stande wäre. Hier werden einzelne Personen mit einem unscharfen Foto, einer kurzen Selbstvorstellung und Stichworten zu dem gesuchten Partner. Allerdings merkt man hier an der Art der Schreibweise, dass nicht alle Mitglieder – ob echt oder nicht – habilitiert haben. Die Bilder zeigen zwei kleine Buttons. Man kann die gezeigten Personen entweder als Freund hinzufügen oder sofort Sex vereinbaren. Das Dumme an diesen einfachen Wegen ist nur, dass sie beide nur über die Anmeldung führen. Und damit komme ich auf die Maske zurück. Denn wer hier nicht ganz sorgfältig mit seiner Maus über die gesamte Maske fährt, übersieht den verlinkten Hinweis auf die AGBs. Aber genau dort finden sich die Aussagen, die jeder Betreiber einer solchen Seite mit Absicht verbergen möchte. So zeigt sich, dass es sich um ein überwiegend entgeltliches Angebot handelt, die kostenlose Mitgliedschaft nur einen sehr eingeschränkten Funktionsumfang besitzt und für die kostenpflichtige Mitgliedschaft ein gewähltes COINS/Credits-Kontingent gekauft werden muss.

Ich hätte zu Beginn meiner Beurteilung nicht gedacht, dass ich doch so viel würde schreiben können. Aber je weiter ich die Seite geprüft habe, desto mehr Kritikpunkte sind mir aufgefallen und sollten natürlich nicht unerwähnt bleiben. So kommt es auch, dass ich von einer Anmeldung zu dieser Fickzeit.com Abzocke abraten und stattdessen den Besuch einer der seriöseren, folgenden Seiten empfehlen würde:

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2020

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei einem unserer Testsieger

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!