Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: Face-to-Face-Dating.de

Testbericht: face-to-face-dating.de

Kann jeder sofort erkennen, ob FacetoFacedating.de Abzocke ist?

Das möchte ich stark bezweifeln. Denn sogar ich, mit meinen vielschichtigen Erfahrungen auf dem Gebiet des Online Datings, hatte Probleme, die Tricks dieser Seite auf den ersten Blick zu erkennen. Um anderen Interessenten ein wenig die Augen zu öffnen und sie vor vielleicht unüberlegten Schritten zu bewahren, habe ich mir die Mühe gemacht und diese Webseite mehrfach aufgerufen und mir den Inhalt genau angesehen.

Dieses Angebot versucht sich durch eine leicht abgewandelte Form des sogenannten Speed Datings hervorzuheben. Man betont, dass es keine Eins-zu-Eins Situationen gibt sondern man in Gruppen zusammenkommt und somit mehrere Gesprächspartner gleichzeitig hat. Und statt an einem Ort festgenagelt zu sein, werden bei den angebotenen Treffen drei unterschiedliche Locations aufgesucht. Die Seite beginnt ohne direkte Startleiste. Dafür schwebt der Namenszug etwas haltlos links oben neben den neun Menüpunkten. Hier findet man Verweise auf ausschließlich positive Nutzermeinungen; auf allgemeine Datinghinweise; Pressemitteilungen; Fotoseiten und kann sich anmelden. Außerdem wird das Prinzip auch für gleichgeschlechtlich interessierte Personen angeboten. Im Info Bereich finden sich viele Fragen und die entsprechenden Antworten. Es zeigt sich, dass der Betreiber versucht, den Teilnehmern an seinen Treffen wirklich jegliche Kontrolle aus der Hand zu nehmen. Die Zeiten sind festgetackert, eventuellen Sympathiebekundungen sollen an den Veranstalter weitergereicht werden damit der dann beide Teilnehmer benachrichtigt und wieder zu einem Treffen einlädt. Also, für meinen Begriff von Dating herrscht hier zu viel Kontrolle. Ich möchte an dieser Stelle noch nicht von einer FacetoFacedating.de Abzocke sprechen. Aber meine Erfahrungen haben eben schon oft gezeigt, dass man sich schnell und ungewollt in eine Abhängigkeit begibt. Es folgt das Foto einer Gruppe junger Personen, die eng zusammen sitzen und mit lachenden Gesichtern ihre Getränke in die Kamera halten. Das soll wohl eines der Treffen in gut 60 Städten in Deutschland oder sechs Orten in Österreich symbolisieren. Unter dem Bild laufen in einer Dauerschleife angebliche Zitate aus bekannten Printmedien über den Bildschirm. Die nachfolgenden sechs Grafiken veranschaulichen das bereits erwähnte Prinzip hinter der Seite. Anmelden, treffen, jemanden finden, Bescheid sagen und sich auf ein organsiertes Treffen freuen. Immerhin wird die Webseite gepflegt und ist sehr aktuell. Das erkennt man leicht an der Bekanntgabe der nächsten Treffen in verschiedenen Städten. Es folgt ein kleiner Videoschirm, der offenbar ein in einem gut 20 Sekunden kurzen Video den gesamten Sachverhalt optisch erläutern sollte. Als mir dann aber leicht schwindelig wurde, hatte ich genug gesehen – bzw. nicht gesehen. Das lag wohl an dem sich dauernd drehenden Symbol auf dem Bildschirm. Das Video habe ich dann schließlich einige Tage später gesehen. Aber ohne Ton, ohne Text, 20 Sekunden – da sollt niemand zu viel erwarten. Was dann bis zum Seitenende noch folgt möchte ich mit einem Wort beschreiben: Text. Viele Wiederholungen und Erklärungen zu den Grundsätzen dieser Seite und der Vorgehensweise während der durchorganisierten Treffen. Irgendwo versteckt in den vielen Fragen findet sich dann auch eine Angabe zu den Kosten. Knapp 16 € pro Treffen und Teilnehmer gehen vorab an den Veranstalter. Für Anfahrt, eventuelle Unterbringung am Veranstaltungsort (die Treffen dauern bis weit über Mitternacht), Getränke und Essen an drei Treffpunkten bezahlt jeder nochmals selber. Im Laufe meiner häufigen Besuche der Seite habe ich mir immer wieder die Frage gestellt, wo der große Unterschied zu einem Kneipenbummel mit einem guten Freund oder einer Freundin liegt. Man hat mehr Freiheiten, kann spontan entscheiden, wohin man geht, wen man ansprechen möchte, fühlt sich nicht unter Druck, in einer Runde vor anderen einen guten Eindruck machen zu müssen. Und spart sich die – zugegebenermaßen – geringen Kosten für die Organisation. Dafür gibt es sicher ein Essen mit Getränk.

All die gerade erwähnten Umstände haben mich dazu veranlasst, von einer Empfehlung der FacetoFacedating.de Abzocke abzusehen und jedem Interessenten, der spontane und selbst organisierte Treffen mag, die folgenden Seiten zu empfehlen:

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2020

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei einem unserer Testsieger

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!