Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: christ-sucht-christ.de

Testbericht: christ-sucht-christ.de

Liegt hier eine Webseite vor, der man Vertrauen schenken darf – oder ist ChristsuchtChrist.de Abzocke?

Christentum und Vertrauen gehören eigentlich untrennbar zusammen. Leider aber hat die Vergangenheit immer wieder peinliche Gegenbeispiele geliefert. Und so bin ich nicht der einzige Mensch, der inzwischen an diesem alten Grundsatz zweifelt. Von daher wollte ich meine eigenen Erfahrungen sammeln um dabei herauszufinden, ob diese Zweifel gerechtfertigt sind. Deshalb habe ich die besagte Seite mehrmals intensiv angesehen und möchte hier etwas zu meinen Eindrücken schreiben.

Auf einer christlichen Seite sollte die Friedenstaube nicht fehlen. Und so bildet sie hier das Symbol neben dem Seitennamen oben links. Gänzlich unbescheiden bezeichnet sich diese Webseite als die größte Partnersuche für Christen. Rechts kann man sich einloggen oder registrieren. Die vorherrschenden Farben sind weiß und hellblau. Die bewirken zwar einen ruhigen ersten Eindruck aber die Seite wirkt auch etwas steril. Das Hintergrundbild am Seitenanfang mit den vielen gelben Blumen erinnert mich zu sehr an Ostern – aber das ist bei solch einer Seite wahrscheinlich gewollt. Die Seite hat eine gute Länge, es gibt kaum Leerräume oder zu sehr verdichtete Bereiche. In der Startleiste finden sich Links zu verschiedenen Unterpunkten. So gelangt man hier unter anderem zu der Mitgliedersuche, zu Diskussionen und der christlichen Partnersuche. Im Rahmen der Mitgliedersuche zeigt sich, dass diese Seite sich neben Deutschland auch an Personen aus der Schweiz, den Niederlanden und Österreich richtet. Nach der Eingabe einer Altersspanne bekommt man die Ergebnisse angezeigt – allerdings nur mit unscharfen Fotos. Gleichzeitig öffnet sich eine Maske mit der Aufforderung, sich anzumelden. Im Zuge der Anmeldung hat mich nur ein Umstand gestört. Dazu gleich mehr. Auch unter den Punkten Diskussion und christliche Partnersuche erscheint diese Aufforderung und wirkt schon recht störend. In diesem Bereich finden sich Erklärungen und Ratschläge, die – würde man den christlichen Aspekt außen vor lassen – für jede andere Seite dieser Art zutreffen würden. Diese Seite wirbt mit einer 10-jährigen Erfahrung und handgeprüften Profilen. Bisher habe ich keine Anzeichen für eine ChristsuchtChrist.de Abzocke finden können. Auf der Seite folgen viele Argumente, die für eine Anmeldung sprechen sollen – letztendlich aber nur eine Klientel ansprechen, die von vorneherein schon christlich eingestellt ist. Es fehlt der Versuch, nicht gläubige, nicht christliche Menschen oder andere Religionsgruppen mit einzubeziehen. Rechts am Rand der Seite eine Übersicht mit den Nutzern, die gerade online sind. Hier kann man nach Geschlecht, Nutzern mit Foto und über dreißigjährigen filtern. Gut gemacht. Doch jetzt zu den weniger schönen Dingen. Die Anmeldung ist kostenlos, kann aber gegen eine Jahresgebühr aufgewertet werden. Allerdings nur für Männer. Frauen steht diese Möglichkeit nicht offen! Die Betreiber leben offensichtlich noch im Mittelalter. Als Gegenleistung soll den Männern Zugang zu ‘erweiterten Funktionen‘ gewährt werden. Welche das sind – bleibt offen.

Und genau diese zwei Umstände – die Ausgrenzung von Frauen und die versteckten, angeblichen Vorteile für zahlende Mitglieder – bewegen mich trotz anfänglich guter Erfahrungen dazu, von dieser ChristsuchtChrist.de Abzocke abzuraten und stattdessen den Besuch einer der folgenden, seriöseren Seiten zu empfehlen:

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2020

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

1 Kommentar zu “Testbericht: christ-sucht-christ.de

  1. ich kann die christ sucht christ seite gar nicht empfehlen.

    1. Es gibt viele Fake Profile von hübschen Frauen, die werden auch ab und zu vom Provider gelöscht.
    2. Männer müssen einen Jahresbeitrag zahlen aber Frauen nicht. Das führt dazu das viele Frauen sich einfach so anmelden ohne grosses Interesse einen Partner zu finden. Das erklärt auch warum sie fast nie ernsthaft antworten.

    Spart euch die ca 60 euro männer die ist die seite echt nicht wert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Direkte Anmeldung bei einem unserer Testsieger

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!