Dein persönlicher Online Dating Vergleich

Testbericht: Affaire.com

Testbericht Affaire.com Abzocke

Testurteil: Affaire.com


Keine Empfehlung!

Wir können Affaire.com leider keine Empfehlung aussprechen, da es sich hier um eine Abo-Abzocke handelt, und der Verdacht nahe liegt das hier Fake Profile und sogenannte Controller im Einsatz sind, und ein Treffen einer realen Person so gut wie ausgeschlossen ist!
Vorsicht Abzocke - Keine Empfehlung!

Kurzbewertung: Affaire.com Abzocke

Wir empfehlen folgende Dating-Portale!

Der Test: Affaire.com Abzocke oder seriöses Angebot?

Du bist auf der Suche nach einem spannendem, erotischem Abenteuer? Dann scheint Affaire.com die richtige Plattform zu sein – so scheint es jedenfalls im ersten Moment. Unsere jahrelange Erfahrung zeigt, dass es viel zu viele Flirtseiten da draußen gibt, die das Blaue vom Himmel versprechen und im Endeffekt steckt nur eine Abzocke dahinter.

Der erste Eindruck von Affaire.com ist weder besonders gut, noch besonders schlecht. Die Webseite wirkt modern und enthält einige Informationen, auf die man bereits vor der Anmeldung Zugriff hat. Allerdings wird die Flirtseite von Media Websolutions BV betrieben. Wir haben schon einige Erfahrungen mit dem Anbieter gesammelt und vermuten deshalb, dass es sich bei diesem Angebot um eine Abzocke handelt. Eine Anmeldung soll Licht ins Dunkeln bringen.

Anmeldung auf Affaire.com

Die Anmeldung auf Affaire.com ist in wenigen Minuten erledigt und kostenlos. Eine E-Mail-Adresse ist alles, was dafür benötigt wird. Eine Verifizierung der Registrierungen findet nach unserer Erfahrung nicht statt. 

Der Mitgliederbereich

Es dauert nicht lange und uns erreicht die erste Nachricht von einer attraktiven, jungen Frau. Das wundert uns nicht, denn wir vermuten bereits, dass eine Abzocke hinter diesem Angebot steckt. Ein Blick auf die AGB bestätigt, dass wir es hier mit einem moderierten Chat zu tun haben:

MWS setzt auf dem Portal zu Marketing-Zwecken, zur Verbesserung der Service-Qualität, zur Präsentation der Nachrichten-Funktionen und zur Unterhaltung der Nutzer von MWS erstellte und betriebene Profile ein. Diese werden im System wie folgt gekennzeichnet: (C). Mit diesen Profilen sind keine realen Treffen möglich. Die Nutzer können ihnen lediglich Nachrichten innerhalb des Portals senden oder per SMS oder telefonisch mit ihnen in Kontakt treten

Eine Kontaktaufnahme lohnt sich daher überhaupt nicht, da man nicht weiß, wer sich in Wirklichkeit hinter einem Profil verbirgt.

Testbericht Affaire.com Mitgliederbereich

Kosten auf Affaire.com

Möchtest du Nachrichten über Affaire.com versenden, ist das nur im Rahmen der kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft möglich:

3 Monate für monatlich €49,90
6 Monate für monatlich €39,90
12 Monate für monatlich €29,90

Bestätigst du deine E-Mail-Adresse, erhältst du eine kurze Zeit lang kostenlos den Premium-Zugang. Nach der Testphase musst du aber zahlen, wenn du hier weiterhin mit den anderen Profilen kommunizieren möchtest. Unserer Erfahrung nach verlängert sich der Vertrag automatisch. Viele Nutzer berichten an dieser Stelle von einer Abo-Abzocke und sind nur mit der Hilfe eines Anwaltes wieder aus dem Vertrag herausgekommen.

Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit, Coins zu kaufen. Dabei handelt es sich um Einmalzahlungen und sie werden benötigt, um Zugang zum Livecam Chat zu erhalten. Dieser ist ausschließlich mit Coins zu erreichen.

Testbericht Affaire.com Kosten

Kontaktdaten des Betreibers

Media Websolutions BV
Flight Forum 40
5657 DB Eindhoven
Niederlande

[email protected]
Tel: +0031 77 206 1060

Die kostenlose Mitgliedschaft kann jederzeit schriftlich per E-Mail oder über den Postweg vorgenommen werden. Für die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft besteht eine Kündigungsfrist von 10 Tagen bis 12 Wochen, je nach gewählter Vertragslaufzeit. Wird nicht innerhalb des vorgegebenen Zeitraums gekündigt, verlängert sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft automatisch.

Fazit: Ist Affaire.com Abzocke oder ein seriöses Angebot?

Affaire.com ist nach unserer Erfahrung nichts weiter als eine Abzocke. Es handelt sich hierbei um einen moderierten Chat. Das heißt, der Betreiber selbst erstellt Fake Profile, die dich dann zur Zahlung der Premium-Mitgliedschaft verlocken sollen. So erhöht der Betreiber seine Umsätze, deine Chance auf ein echtes Date wird dadurch aber nicht besser.

Wir raten von einer Anmeldung ab und empfehlen daher einen der folgenden Anbieter.

Die Top-Portale 2022

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für’s Leben oder ein prickelndes Abenteuer!

Casual Dating!

Portal für unverbindliche Dates!

cDate

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

DatingCafe Logo

Singlebörse

Die beste Singlebörse!

DatingCafe

Teile jetzt diesen Beitrag und helfe auch anderen Singles!

2 Kommentare zu “Testbericht: Affaire.com

  1. Genau so ist es bin in die abbofalle getappt bezahlt und als ausrede kam immer wieder das geld sei nicht eingegangen sollte erst zahlungsdaten senden. Gemacht ! Antwort kein geldeingang. Nächste aufforderung kontoauszug senden. Gemacht! Antwort kein geldeingang.Nächste aufforderung überweisungsvorgang als foto senden. Auch gemacht. Antwort kekn zahlungseingang registriert. Also habe ich bei meiner Bank nachverfogung beantragt. Diese ging relativ schnell da ich die gleiche Bank habe.
    Ergebnis die zahlung ist am gleichen Tag wie die Überweisung eingegangen. Foto von gemacht und aufgefordert den betrag wegen keiner erhaltener leistung zurückgefordert. Antwort die nutzung wurde um 1 monat verlängert. Der Account wurde aber nicht wieder freigeschaltet.
    Ich bleib da dran und gehe denen solange suf den zeiger bis sich was tut.
    Ergebnis: Finger weg alles FAKE und ABZOCKE

  2. Hatte 1 Woche eine Profiaccount bei affaire.com für € 79,90!
    Auch dann kamen als Nachrichten „vermutlich“ nur generierte Nachrichten, ausschließlich ohne Bezug zu meinen Angaben. Auch immer wieder Störungen der Homepage, die Suchergebnisse haben keinen Bezug zu meinen Kriterien usw.
    Daraufhin habe ich binnen 7 Tagen meinen Account per Widerruf widerrufen.
    Der Betreiber weigert sich jedoch mit fadenscheinigen Argumenten mir mein Geld zurückzuzahlen! ´werde wohl nun einen Anwalt einschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite wird mit Google reCAPTCHA geschützt. Es gelten hierfür die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google.

Kostenlose Anmeldung bei diesen Top-Portalen!

Das beste Fremdgehportal!

Die beste Partnerbörse!

Die beste Singlebörse!

Teile unsere Webseite!