Offene Beziehungen2018-11-20T09:57:54+00:00

Offene Beziehungen

Warum eine offene Beziehung?

Es gibt verschiedene Gründe, wieso Menschen sich für eine offene Beziehung entscheiden. Meistens entscheidet man sich dafür aber nicht gleich zu Anfang einer Beziehung. Die Diskussion kommt oft erst, wenn der der Beziehungsalltag eingekehrt ist. Wenn zwei verliebte Menschen eine Beziehung eingehen, ist es in in der Anfangsphase noch aufregend und beide haben eine rosarote Brille auf und an so etwas wie eine offene Beziehung kommt keinen von beiden in den Sinn. Aber wie auch in vielen Bereichen des Lebens gibt es in Beziehungen nicht nur gute Zeiten. Wer trotz schwieriger Phasen zusammen bleibt, erlebt vielleicht keine schlechten, aber langweilige oder öde Zeiten, das merkt man auch oft beim Sexleben dann. Dann kommt einem oft der Gedanke, wie man dieser Langeweile oder Einöde entgegen wirken kann, und kommt oft auf die Idee einer offenen Beziehung. Oder es riskieren auch einige dann einen Seitensprung oder eine Affäre.

Was sind die Gründe für eine offene Beziehung?

Viele mögen glauben, dass es meist die Männer sind, die sich nicht mit nur einer Frau zufrieden geben wollen. Es gibt aber sehr viele Frauen, die gerne offene Beziehungen führen wollen und sich mehr Erfahrungen und mehrere Partner für Sex wünschen. Manche Paare wollen dann mehr Abwechslung, andere wünschen sich wieder ein Abenteuer oder wollen einfach nur herausfinden, ob sie der Sex auch mit anderen Personen genauso aufregend ist.

Es kommt vor, dass Paare, die sich im jungen Alter getroffen haben, vor ihrer Heirat einen Seitensprung ausprobieren wollen, um sich “ganz sicher zu sein”, den Partner fürs Leben gefunden zu haben und niemand anderen zu wollen – und das auch offen ansprechen.

Für wen ist eine offene Beziehung geeignet?

Die richtige Frage sollte eher sein: Ist überhaupt jemand für eine offene Beziehung geeignet?

Wer überlegt seinen Partner auf eine offene Beziehung anzusprechen, sollte sich damit sensibel umgehen und vorsichtig an die Sache rangehen. Wenn der Partner noch nie daran gedacht hat oder es ihm nie in den Sinn gekommen ist, kann er sich sehr schnell verletzt fühlen.  Am besten kann man dann Fragen stellen wie zum Beispiel: Findest du unser Sexualleben noch erfüllend? Was würdest du daran ändern wollen?

Bevor beide sich auf eine offene Beziehung einlassen, sollten einige Fragen geklärt werden, wie beispielsweise:

  • Kann ich damit umgehen, dass mein Partner mit anderen Personen intim wird?
  • Kann ich damit umgehen, dass mein Partner womöglich an einigen Tagen nicht nach Hause kommt?
  • Wenn ich nicht weiß, wo mein Partner ist, würde ich mir dann unnötige Gedanken machen?
  • Wäre ich eifersüchtig, wenn mein Partner regelmäßig andere trifft, ich aber nicht?

Offene Beziehung und Eifersucht

Wer in einer offenen Beziehung ist, kann auch mit Eifersucht und Verlustangst geplagt sein, genauso wie Menschen, die in einer geschlossenen monogamen Beziehung leben. Eifersucht kann jedem passieren und es hilft nur, mit seinem Partner Dinge zu klären, die Eifersucht eventuell etwas vorbeugen.

Es gibt hierzu einige Tipps, die helfen würden:

  • Man sollte gemeinsam klären, wer die anderen Sexualpartner sind und sein sollen: Sollen es fremde Menschen sein, die man online kennenlernt? Oder auch können es auch Freunde oder Bekannte sein?
  • Welche Art des “Fremdgehens” ist erlaubt? Nur One-Night-Stands oder auch längere Affären mit einer Person?
  • Man sollte absprechen, ob es erlaubt ist woanders zu schlafen oder man doch jede Nacht wieder zu seinem Partner zurück kommen soll.
  • Wie oft sollte man fremdgehen können? Wöchentlich? Monatlich?
  • Ist es vielleicht besser, man besucht einen Swingerclub und der Partner ist bei allen Aktionen dabei?

Was gibt es für Vorteile, wenn man in einer offenen Beziehung ist?

Man kann erotische Abenteuer erleben, und  das mit anderen Menschen. Das sorgt ein bisschen für Abwechslung. Beide Partner haben die Möglichkeit, sich sexuell auszuleben und dann mit den Erfahrungen wiederum das eigene Sexleben auffrischen.

Die Beziehung kann an mehr Harmonie gewinnen, wenn beide befriedigt sind.

Man muss nicht heimlich fremdgehen, sondern kann über seine Erfahrungen und alles sprechen und offen reden. Offene Beziehungen basieren auf Offenheit und Ehrlichkeit und  das kann die Kommunikation und Bindung in der Partnerschaft festigen und die Bindung stärker machen.

Was sind Nachteile einer offenen Beziehung?

Wer intim mit anderen wird (und das über längere Zeit), kann manchmal auch nicht mit Gefühlen zurückhalten und verliebt sich in die andere Person.

Wenn man mit Leuten im Bekanntenkreis schläft, kann es schnell für alle Beteiligten unangenehm werden. Eifersucht ist ein großes Thema in der offenen und monogamen Beziehung, und besonders, wenn der Partner nicht mehr abends nach Hause kommt und man gemeinsam nebeneinander einschläft.

Manchmal kommt es auch zu Konkurrenzdenken: Wer kann mehr Dates gewinnen? Was, wenn mein Partner ständig neue Kontakte hat und ich alleine daheim sitze?

Eine offene Beziehung funktioniert nur mit Regeln – das vergessen manche und das wird dann zu einer Katastrophe. Deswegen gibt es auch hier manchmal Lügen und man betrügt sich.

Also ja, eine offene Beziehung kann funktionieren. Allerdings, und das ist der Haken, nur wenn beide Partner einverstanden sind und eine polygame bzw. polyamore Neigung verspüren. Die Art einer Beziehung, die ein Mensch für sich wählt, ist Ausdruck der eigenen Lebenseinstellung. Zwar will jeder mal die Tendenz aufzeigen, etwas auszuprobieren oder sich auf ein sexuelles oder romantisches Abenteuer einzulassen, aber die Schwierigkeit, damit länger leben zu können und damit glücklich zu werden, sollte nicht unterschätzt werden. Daher sollte man am Beginn einer offenen Beziehung auf jeden Fall ausführliches Gespräch suchen, damit beide genau wissen, wo sie stehen und zu erwarten ist. Dazu sollte sich jeder sich seine Gedanken machen und darüber nachdenken, ob er damit leben könnte, seinen Partner zu teilen – in welcher Form auch immer. Wenn sich beide einig sind und klar festgelegt haben, was erlaubt ist und was nicht, gibt es keinen Grund, sollte es weniger Probleme in der offenen Beziehung geben. Wie auch in klassischen monogamen Beziehungen sollten beide Partner sich ihrer eigenen Zufriedenheit bewusst sein und natürlich auf für die des anderen, um abschätzen zu können, ob die Partnerschaft noch funktioniert.

3 Testsieger 2018-01-29T07:46:01+00:00

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2018

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für's Leben oder den prickelnden Seitenprung!

Flirtseiten Vergleich

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

  • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • unser Testsieger mit den meisten Anmeldungen

  • effektive Partnersuche durch Partnervorschläge

  • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner

Testbericht
zur Webseite
Flirtseiten Vergleich

Singlebörse

Die beste Singlebörse zum flirten!

Lovescout24

  • 6,0 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • größte Datingbörse in Deutschland mit täglich 10.000+ neue Anmeldungen

  • praktische App für unterwegs

  • seriöses, etabliertes Portal

Testbericht
zur Webseite
Flirtseiten Vergleich

Casual Dating

Das beste Seitensprung Portal!

cDate

  • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • täglich 25.000 neue Mitglieder auf der Suche nach Gelegenheitssex

  • Frauenanteil bei 59%, da überdurchschnittlich hohes Niveau

  • Kontaktgarantie

Testbericht
zur Webseite

Hinterlassen Sie einen Kommentar