Glücklich als Single?2018-11-22T08:55:53+00:00

Glücklich als Single?

Glücklicher Single? Alleinstehende schlafen weinend ein, wachen alleine auf, schleppen sich traurig durch den Tag und holen sich spätestens mit 50 verbittert einen Haufen Katzen an. Stimmt das? Die meisten Singles werden jetzt entsetzt „Nein!“ schreien. Und sie haben Recht. Single zu sein, ist nicht zwingend gleichbedeutend mit Einsamkeit und dem Wunsch nach einer Partnerschaft.

Viele Singles sind allein glücklich und entscheiden sich bewusst für ein Leben in Unabhängigkeit und vollkommener Freiheit. Betrachtet man die nicht sinkende Zahl an alleinstehenden Haushalten in Deutschland, könnte man auf die Idee kommen, dass man als Alleinstehender von einer Menge an Vorteilen profitiert.

„Warum bin ich Single?“ In dem Fall lautet die Antwort dann, weil ich mit der Situation zufrieden bin. Es gibt viele Situationen im Alltag, in denen es Vorteile hat, ohne Partner durch das Leben zu gehen. Die schönsten davon haben wir für dich hier zusammengestellt.

Single-Dasein genießen mit Freiheit im Urlaub

Sommerzeit ist Urlaubszeit, du wolltest schon immer mit dem Rucksack durch Indonesien reisen, aber dein Partner sucht sein Urlaubsglück lieber auf der Alm in Österreich. Da muss ein Kompromiss her und am Ende verzichten beide doch. Wer glücklicher Single ist, kann sich ganz frei überlegen, ob ihm eher nach Wellness, Wandern oder Wad ist. Und er muss auch seine Termine mit keinem anderem abstimmen.

Dazu kommt: Allein zu verreisen macht stark und selbstbewusst. Auf eigene Faust in den Flieger steigen, die Unterkunft finden, den Tag bestreiten, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten entdecken: wer das ohne Partner tut, braucht eine Menge Mut. Man lernt dafür aber auch viel über sich und kommt stärker und mit neuen Erfahrungen und Eindrücken zurück. Man lernt Dinge zu genießen und fühlt sich alleine glücklich und unabhängig. Wer doch lieber nicht ohne Begleitung, sondern in einer Gruppe verreist, hat dann die Chance, im Urlaub neue Bekanntschaften zu machen. Paare bleiben im Urlaub mehr unter sich.

Selbstverwirklichung

Die Freiheit als Single endet nicht bei der Urlaubsplanung. Grenzenlose Selbstverwirklichung ist für glückliche Singles eine gute Chance. Alles ausprobieren, was man schon immer mal machen wollte, einen Sprachkurs in Spanien buchen, Yogakurse belegen, neue Hobbys ausprobieren und seine gesamte Freizeit damit verbringen. Wer viel ausprobiert, lernt sich selbst immer besser kennen, sammelt Eindrücke und kommt bei sich an. So lässt sich das Single-Leben genießen.

My home is my castle

Auch bei der Dekoration der Wohnung können sich glückliche Singles richtig ausleben. Du magst Wände in Pink? Goldene Kronleuchter? Oder du magst dir einen eigenen Raum zum Fußballschauen mit Freunden einrichten? Kein Problem, wenn du alleine wohnst. Es gibt hier keine Kompromisse und du kannst deinen Geschmack ausprobieren.

Allein glücklich dank Freunden und Familie

Als glücklicher Single musst du keine Einschränkungen in deiner Freizeitplanung hinnehmen. Du kannst dich frei entscheiden, welche Feste, Partys und Feiern du besuchst. Du nimmst dir Zeit für deine Familie, besuchst deine Eltern, fährst mit der Nichte ins Freibad oder verbringst Abende mit den Geschwistern. Du triffst Freunde und fährst auch mal spontan ein Wochenende mit der Clique weg, wenn du Lust darauf hast. Grenzenlose Freiheit ist für dich die tägliche Realität.

Glücklicher Single: Gut vernetzt und gesund

Studien aus aller Welt belegen immer wieder, dass man gerade ohne Partner sehr gut vernetzt sind. Man pflegt engere Beziehungen zu Freunden und Familie und ist offener für neue Bekanntschaften. Während Paare sich oft selbst genug sind, haben Alleinstehende einen größeren Freundeskreis, bessere Bindungen zu der Familie und vernetzen sich mit Nachbarn und Kollegen. Ein großes soziales Netzwerk stärkt angeblich das Immunsystem und sorgt für eine besser entwickelte Persönlichkeit. Wieder Single und glücklich:  Studien belegen, dass das Gefühl, Teil einer Gemeinschaft zu sein, Sicherheit gibt und gut für die Seele ist. Sozialkontakte stärken die Psyche und sorgen für eine gute Laune.

Und ausserdem treiben Alleinstehende mehr Sport und achten stärker auf gesunde Ernährung. Sie halten sich in Topform und sind so jederzeit bereit für das nächste Date, ein aktiver und glücklicher Single zu sein kann also stark und gesund machen.

Grenzenlos flirten und verabreden

Mache Experimente – auch im Bereich Online-Dating. Als Single kannst du stundenlang auf Partnerbörsen Zeit verbringen, dir Dating-Profile ansehen und den Kontakt aufnehmen. Du kannst chatten und daten so viel du willst. Was hast du als glücklicher Single zu verlieren? Selbst wenn der erste Kontakt nicht gleich dein Traumpartner ist, hast du vielleicht einen neuen Freund gefunden oder einen netten Abend verbracht.

Fazit: Single und glücklich läuft gut

Wer solo ist, ist nicht gleich unglücklich und einsam. Viele, die allein leben, tun das aus Überzeugung und setzen alles daran glücklicher Single zu sein.

Denn auf Gesundheit und Körper wird alleine mehr geachtet als bei Paaren. Aktive Singles sammeln Eindrücke und Momente, wenn sie allein auf Reisen gehen und gestalten die Wohnung ganz nach den eigenen Wünschen.

Falls du doch zu denen gehören, die irgendwann keine Lust mehr auf Freiheit, Selbstverwirklichung und Abenteuer haben, können Sie sich stundenlang ohne schlechtes Gewissen auf Dating-Plattformen umsehen und flirten, soviel sie wollen.

Eine Singlephase kann eine Lebensphase von großer Bereicherung sein. Jedoch ist das Singlesein manchmal auch nicht so einfach. Das kommt daher, dass der Singlestatus immer noch von vielen Menschen als schlechter Status gesehen wird. Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Paarbeziehung als Ideal-Lebensform immer noch oft vorgehalten wird. Als Folge davon gehören mitleidige Blicke oder ungewollte Verkupplungsversuche zu den Erfahrungen der Singles.

Körperliche Nähe tut einem sehr gut

Nicht nur der Blick von außen macht Singles zu schaffen, sondern auch der Faktor der körperlichen Nähe. Da die Gesellschaft so stark auf der Paarbeziehung aufgebaut ist, gibt es für viele Menschen ohne Paarbeziehung keine Chancen, körperliche Nähe mit anderen Menschen zu erfahren. Dabei wissen wir mittlerweile, dass der Mensch körperliche Nähe zum glücklich sein braucht und sogar Depressionen bekommen kann, wenn die fehlt. Dass körperliche Nähe nur in Paarbeziehungen möglich ist, kann auch für Paare eine Belastung sein, da es zu einer Abhängigkeit kommen kann.

Es gibt zwei wichtige Schlüssel des Singlelebens

Der erste Weg zum glücklichen Single geht also über die Organisation eines Netzwerkes, in man du liebevolle Nähe erfahren kann, wenn man sich die wünscht. Deswegen ist es für alle dauerhaften Singles ratsam, sich ein Netzwork aufzubauen, wo man als Single Möglichkeiten für  körperliche Nähe hat. Das reduziert Abhängigkeiten und gibt psychische Stabilität. Es ist eine Bereicherung für Singles wie auch für Menschen in Paarbeziehungen. Jede Art von „zu sich liebevoll sein“ gehört in diese Kategorie: das kann auch ein für dich selbst liebevoll zubereitetes Abendessen oder das Buchen einer wohltuenden Massage sein.

Der zweite Weg zum Glück für Singles ist das Singleleben als Chance zu sehen. In einer solchen Lebensphase können wir uns uneingeschränkt auf uns selbst konzentrieren. Wir können oft besser herausfinden, was wir im Leben wollen und wer wir sind. Studien haben ergeben, dass sich Singles stärker am gesellschaftlichen Leben beteiligen als Paare. Wenn du also Single bist, kannst du schauen, wo du dich aktiv einbringen willst und was dir richtig Spaß macht. Dadurch wirst du viel über dich als Mensch erfahren. Finde heraus, in welchen Bereichen du ganz persönlich deine Erfüllung im Leben findest.

Wenn du deine Single-Phase ganz bewusst lebst, wird sie eine große Bereicherung für deine nächste Beziehung als Paar sein. Wenn du dich darauf einlässt, wirst du persönlich sehr stark wachsen. Eine Paarbeziehung profitiert nämlich von der Fähigkeit beider Partner, allein glücklich sein zu können und zu wissen, was man will und wer man ist. Das Singleleben kann also eine neue und reife Basis für eine neue Beziehung sein. Der Aufbau von Tätigkeiten, die dir Freude bereiten, sind wie ein Fundament, das dir und deiner zukünftigen Beziehung Stabilität geben wird. Normalerweise kommt es in einer Singlephase auch zur Stärkung von bestehenden oder neuen Freundschaften. Auch das ist sehr wichtig für eine eventuelle neue Beziehung. Eine wissenschaftliche Untersuchung hat gezeigt, dass gute Freunde der wichtigste Faktor für das Bestehenbleiben einer Paarbeziehung sind.

Wie du mit der Sehnsucht nach einem Partner umgehen kannst

Wie eine Paarbeziehung ist auch das Single-Leben von Höhen und Tiefen geprägt. Die Sehnsucht nach einer Partnerschaft ist etwas natürliches. Denn in keiner anderen erwachsenen Beziehung sind wir so tief mit einer anderen Person verbunden. Die besonders tiefe Verbindung wird über die gemeinsame Sexualität hergestellt. Daher ist es für Singles wichtig, diese Sehnsucht bewusst wahrzunehmen und nicht zu versuchen, sie zu verdrängen. Was du in solchen Momenten tun kannst ist dich bewusst mit deinem zukünftigen Partner zu verbinden. Du kannst ein Kissen nehmen, vor dich hinlegen und dir vorstellen, er oder sie sitzt dort vor dir. Sprich mit ihm oder ihr und drücke deine Gefühle aus. Wenn du willst, geh auch mal auf das Kissen deines zukünftigen Partners und nimm seine/ ihre Rolle ein und entwickle einen Dialog zwischen euch, indem du hin und her wechselst. Diese Übung kann dir einiges bewusst machen. Zum Beispiel, was du gerade in deinem Leben vermisst. Dann kannst du versuchen, das in deinem Leben zu finden – mit den Menschen, die bereits da sind.

Manchmal kann es sein, dass die Sehnsucht nach einem Partner so groß ist, dass wir uns auf eine Beziehung mit einem Menschen einlassen, der in Wirklichkeit nicht wirklich zu uns passt. Um dem vorzubeugen, nimm dir ein Papier zur Hand und schreibe dir genau auf, wie der Mensch sein soll, den du dir als zukünftigen Partner wünschst. Nimm dir dieses Papier immer mal wieder zur Hand und lies es dir durch. So wirst du nicht so wahrscheinlich einen schlechten Kompromiss bei deiner Partnerwahl eingehen.

Single zu sein ist kein Zustand, der als erstrebenswert betrachtet wird. Aber warum eigentlich? Denn allein durchs Leben zu gehen hat mehr Vorteile, als man auf den ersten Blick annehmen mag.

Hand in Hand durchs Liebesglück: Gemeinsam lachen, planen und alt werden, sich verstehen und unterstützen und alles miteinander teilen. Eine Welt in rosa und die Schmetterlinge haben Hochsaison – und das am Besten ein ganzes Leben lang. Davon träumen die meisten Menschen, wenn sie sich Liebe und Partnerschaft vorstellen.

Doch die Realität sieht öfters anders aus: Was einmal speziell und spannend war, wird irgendwann zur Gewohnheit. Streitereien über Nichtigkeiten und eingefahrene Muster machen aus dem gemeinsamen Alltag oft ein Karussell aus Projektionen davon, was man am Partner eben nicht hat und der Frage, ob sich das Fehlende nicht vielleicht doch woanders finden ließe.

Warum solltest du als Single also hadern beim Anblick glücklich Verliebter? Du musst dir nur einmal die Vorteile vor Augen führen, die dir das Singleleben bietet. Und diese beginnen schon morgens, wenn du die Augen öffnest. Ohne Rücksicht auf Mitschläfer nehmen zu müssen, kannst du getrost noch einmal umdrehen – das Bad wird auch in 5 Minuten noch frei, Zahnpasta und Bademantel an dem Platz und je nach Geschlecht wird die Position der Klobrille kein Anlass für einen schlechten Start in den Tag sein. Du musst dich nicht von der morgendlichen Hektik eines Partners anstecken lassen und niemand wird dich dumm von der Seite anquatschen, wenn du noch gar nicht richtig wach bist.

Doch beschränken sich die Vorteile des Single-Daseins nicht nur auf rituelle Gegebenheiten des Lebens, sondern erstrecken sich auch über die Stunden während der Arbeitszeit. Du musst dich nicht rechtfertigen, warum du in der Mittagspause wieder nicht angerufen hast, und die vielen SMS mit der Frage nach deinem Wohlbefinden beantworten.

Die wirklichen Vorteile zeigen sich in der Freizeitgestaltung – genau da, wo der Single normalerweise die Nachteile sieht. Niemand kann seinen Hobbys und Interessen mit derselben Intensität nachgehen wie ein ungebundener Alleinstehender. Wo die Leidenschaft es erfordert, kannst du den gleichen Film ein zehntes Mal schauen, aus einer abendlichen Sauftour eine Wochentour machen oder im Keller bei deinem Hund schlafen. Du kannst endlos shoppen gehen oder deine Wände mit Briefmarken tapezieren – nichts oder niemand wird dir im Wege stehen und dich zu Kompromissen nötigen. Und deine Freiheit zeigt sich in nicht geführten Streitgesprächen über Wohnungseinrichtungen, Familienbesuche und Urlaubsziele und in den Entscheidungen, die du eigenständig und ohne Stress treffen kannst – ganz wie dir die Nase gewachsen ist.

Natürlich mögen besonders die dunkler werdenden Herbsttage und der kommende Winter Gedanken an Einsamkeit in dir empor steigen lassen. Warum solltest du dein Single-Dasein nicht einfach genießen, anstatt darüber zu zerbrechen? Denn die nächste Liebe kommt vielleicht früher, als dir lieb ist.

“Glücklicher Single”. Das klingt erstmal wie ein Widerspruch an sich. Wie kann jemand mit seinem Leben zufrieden sein, wenn er keinen Partner hat? So die oft verbreitete Meinung. Doch so einfach ist das schon lange nicht mehr. “

Alleine glücklich sein: Diese Singles sind am zufriedensten

Das liegt vor allem daran, dass “glücklich sein” heutzutage viele Formen und Ausprägungen haben kann. Sogar die Wissenschaft beschäftigt sich damit. Laut Forschung handelt es sich um ein subjektives Wohlbefinden, das für jeden etwas Anderes bedeutet. Und somit für den glücklichen Single als auch den verliebten Beziehungsmenschen ganz unterschiedlich aussehen kann. Allerdings gibt es Dinge, die uns allen gleich gut tun und beeinflussen, wie zufrieden wir sind. Erfolg im Beruf. Gute Freunde. Zeit mit der Familie verbringen. Und ja, auch Liebe zu geben und zu empfangen. Solche Momente sind intensiver als materielle Dinge wie ein tolles Auto oder ein neues Handy.

Und sie sind unabhängig davon, ob wir glücklich ohne Partner oder mit einem Partner an unserer Seite sind.

Ist der unglückliche Dauersingle also nur eine Erfindung, ein Hirngespinst der Paare, die Angst davor haben, verlassen zu werden? Wenn man auf die Ergebnisse einer Studie 2018 blickt, ist die Antwort klar: in weiten Teilen ja. Über alle Altersgruppen hinweg gibt es mehr glückliche Singles. In keiner der demografischen Gruppen zwischen 18 und 69 Jahren sind mehr als drei Prozent der Befragten “sehr unzufrieden”. Im Gegenteil: 59 Prozent von ihnen sind “zufrieden” oder “sehr zufrieden” mit ihrem Singleleben. Bei den Frauen sind es sogar 62 Prozent – die Männer liegen mit 57 Prozent knapp dahinter. Der Bildungsstand hat darauf ekine Auswirkung. 61 Prozent der Akademiker sind mit sich im Einklang, 59 Prozent der Singles ohne Hochschulabschluss. Eine Tendenz sticht allerdings aus der Studie heraus.

Je älter die Befragten sind, desto öfter sind sie auch ohne Partner glücklich.

Absoluter Spitzenreiter sind die 60- bis 69-Jährigen. 72 Prozent von ihnen geben an, “zufrieden” oder “sehr zufrieden” zu sein.

Doch was ist ihr Geheimnis? Sind sie nicht manchmal einsam? Fehlt den glücklichen Singles nicht die Zuneigung eines Partners? Die Vorteile überwiegen. Es beginnt mit den kleinen Dingen. Kompromisse gibt es kaum mehr, weil mit niemandem das eigene Leben abgestimmt werden muss.

Gleichzeitig ist der soziale Druck geringer. Wer nur für sich selbst verantwortlich ist, kann auch beruflich mehr Risiken eingehen. Glückliche Singles müssen nicht jeden Job annehmen – sie haben keinen Partner oder eine Familie, die finanziell von ihnen abhängig ist.

Auch wenn das jetzt danach klingt, als bedeute glücklich und alleine zu sein, als egoistischer Einzelgänger zu leben – dem ist überhaupt nicht so. Eine US-Studie belegt sogar: Single und glücklich sein heißt auch, engere Beziehungen zu Familie und Freunden zu pflegen und bessere Beziehungen zu Kollegen zu pflegen. Der Grund dafür ist einfach: Wer ohne Partner lebt, dem steht mehr Zeit zur Verfügung.

Paare tendieren dazu, sich abzuschotten, in erster Linie einander zu genügen.

Es ist ja immer schon jemand da für Aktivitäten. Aber wenn es so als glücklicher Single von Vorteil ist, warum existieren immer noch Solos, die mit dieser Art zu leben überhaupt nicht zurechtkommen? Gibt es Tipps, zufriedener zu sein?

Tipps für glückliche Singles

Die einfachste Grundregel ist eigentlich: Wer zwanghaft als Single sucht und ständig nach dem Liebesglück Ausschau hält, wird mit ziemlicher Sicherheit unglücklich enden.

Als Single muss man sich selbst genug sein, anstatt sein Glück von anderen abhängig zu machen.

Fazit: Das braucht es, um ein glücklicher Single zu werden

Erst Single dann Beziehung? Es ist also vollkommen okay, auch ohne Partnerschaft durchs Leben zu gehen. Glücklich ohne Partner zu sein, ist kein Geheimnis. Singles leben, das eine Studie 2018 gezeigt, mindestens genauso erfüllt wie Frauen und Männer in einer Beziehung. Wenn sie ein paar einfache Punkte beachten:

  • Im Hier und Jetzt leben. Wer ständig darauf konzentriert ist einen Partner zu finden, setzt sich selbst nur unter Druck
  • Die eigenen Leidenschaften und Hobbys ausleben. Glückliche Singles haben alle Zeit der Welt dazu
  • Sich um das eigene Wohlbefinden kümmern
  • Neues erleben und das Leben in vollen Zügen genießen
  • Positiv sein und sich selbst genügen

Mit diesen Tipps sollte es für jeden möglich sein, alleine glücklich zu sein. Und auch Paare können sich hier etwas abschauen. Denn nur wer mit sich selbst im Einklang ist, kann auch auf Dauer eine erfüllte Beziehung führen.

So schätzen laut einer Untersuchung vor allem Singles einen erfüllenden und sinnhaften Job – jedenfalls viel mehr als Verheiratete. Überraschen kann das allerdings nicht: Wer mit der Verantwortung einer Partnerschaft und einer Familie lebt, steht auch unter größerem Druck – da dürfte man zur Not auch mal einen Job annehmen, der weniger persönliche Erfüllung bringt.

In weiteren Studien konnten Forscher sogar einen positiven Effekt von Freundschaften auf die Gesundheit nachweisen: Sie stärken anscheinend die Abwehrkräfte von Körper und Seele. Zudem fanden sie heraus, dass Singles sich heute gesünder und glücklicher fühlen.

Aufgrund älterer Untersuchungen hatten Forscher lange gedacht: Menschen in festen Partnerschaften seien zufriedener und lebten länger als Alleinstehende.

Andere Studien an Menschen, die ihr ganzes Leben Singles gewesen waren, hatten ergeben, dass Alleinstehende ein höheres Maß an Selbstbestimmung aufweisen. Die Vorteile des Alleinseins könnten die Angst vor Einsamkeit möglicherweise aufwiegen.

Die Vorstellung vom Glück kommt wie immer im Doppelpack daher. Liebesfilme funktionieren so und Serien wie „Sex and the City“. Auch die wunderbare „Bridget Jones“ will nur eines: einen Partner, der zu ihr passt.

Und im echten Leben? Haben Singles ein schlechtes Image: Sie sind einsam, essen nur Fast Food und wissen nicht, was sie mit der Zeit anfangen sollen. Vorurteile, die Singles wütend machen. Endlich aber hat die Forschung auf die Menschen gehört, die gut gelaunt ihr Leben im Griff haben: Singles sind glücklich, ihre Lebensform ist auf dem Vormarsch.

Und sie zitiert das zentrale Ergebnis ihrer Langzeitstudie: Alleinstehende haben meist anspruchsvolle Jobs, mit denen sie viel zufriedener sind als Paare. Ob der Job Ersatz für die nicht vorhandene Beziehung ist, wurde nicht untersucht.

Singles entwickeln sich in ihrer Persönlichkeit viel schneller weiter.

Die Wissenschaftlerin aber hält fest: Ungebundene entwickelten sich in ihrer Persönlichkeit schneller weiter, pflegen den Kontakt zu ihren Eltern, Geschwistern und Freunden, anstatt sich auf eine „einsame Insel“ zurückzuziehen, wie es ihrer Meinung nach eher Verheiratete mit Kindern tun.

Laut einer Studie treiben Singles mehr Sport und kommen seltener in die Versuchung ungesund zu essen, wie wir bereits gesagt hatten.

Sprich: Wer Single ist, kümmert sich mehr um seine sozialen Netzwerke und sitzt nicht mit dem Partner vor der Glotze. Ein Singleleben ist entgegen bisheriger Annahme besser für die Fitness als gedacht, denn wer allein lebt, achtet mehr auf seine Körpersignale, treibt mehr Sport, muss seine Ernährung niemandem anpassen und kommt so weniger in die Versuchung, ungesund zu essen. Das Frustessen aus Einsamkeit spielte in den Studien keine Rolle. Aber vielleicht ist es ja auch nur ein Klischee.

Gewichtszunahme in der Beziehung

Die Singles jedenfalls müssen nach diesen neuen Erkenntnissen keinen Makel mehr befürchten. Im Gegenteil: Sie gelten als Lebensform der Zukunft. Eine französische Studie lobt die schlanken Solos und spricht bei Paaren von „Beziehungskilos“.

40 Prozent der befragten Männer und Frauen hätten laut der Studie innerhalb einer Partnerschaft zugenommen. Ist eine feste Beziehung schlecht für die Gesundheit? Dagegen spricht eine Reihe wissenschaftlicher Studien, die zwar Gewichtszunahme angeben, aber auch zu dem Ergebnis kommen, dass länger lebt, wer mit einem Partner zusammenlebt.

Singles sind allein, aber deswegen noch lange nicht einsam.

Die Zahl der Singles laut einer Studie wird sogar noch steigen. Ihrer Meinung nach wird es zum Lebensmodell der Allgemeinheit werden. In Europa werden Singles in 25 Jahren die Mehrheit bilden, in jeder Altersgruppe.

Die Lebensformen werden immer unterschiedlicher. Jede zweite Mutter ist dann alleinerziehend oder lebt trotz eines neuen Partners alleine. Die meisten vereinsamen nicht, sondern sind aktiv und vernetzt mit Freunden und Gleichgesinnten.

Die Lebensformen werden immer vielfältiger. Heute leben bereits 16,4 Millionen Menschen, sprich jeder fünfte Deutsche, in Singlehaushalten und viele glücklich.

3 Testsieger 2018-01-29T07:46:01+00:00

Anmeldung bei unseren Testsiegern 2018

Bei den folgenden Anbietern garantieren wir Ihnen vollste Zufriedenheit und die besten Chancen auf den heißen Flirt, den Partner für's Leben oder den prickelnden Seitenprung!

Flirtseiten Vergleich

Partnervermittlung

Die beste Partnerbörse!

Parship

  • 5,4 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • unser Testsieger mit den meisten Anmeldungen

  • effektive Partnersuche durch Partnervorschläge

  • höchste Erfolgsquote im Test, ca. 38% finden den passenden Partner

Testbericht
zur Webseite
Flirtseiten Vergleich

Singlebörse

Die beste Singlebörse zum flirten!

Lovescout24

  • 6,0 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • größte Datingbörse in Deutschland mit täglich 10.000+ neue Anmeldungen

  • praktische App für unterwegs

  • seriöses, etabliertes Portal

Testbericht
zur Webseite
Flirtseiten Vergleich

Casual Dating

Das beste Seitensprung Portal!

cDate

  • 3,7 Millionen Mitglieder in Deutschland

  • täglich 25.000 neue Mitglieder auf der Suche nach Gelegenheitssex

  • Frauenanteil bei 59%, da überdurchschnittlich hohes Niveau

  • Kontaktgarantie

Testbericht
zur Webseite

Hinterlassen Sie einen Kommentar